Sind Branded Emojis die erste Stufe im Messaging Marketing?

Im Aus­land tes­ten Mar­ken wie Bur­ger King, Oreo und Men­tos erste Kampagnen

Lutschbonbon-Hersteller Mentos bewarb seine "Ementicons" mit lustigen Youtube-Filmchen (Screenshot: Mentos auf Youtube)

Lutschbonbon-Hersteller Men­tos bewarb seine "Emen­ti­cons" mit lus­ti­gen Youtube-Filmchen (Screen­shot: Men­tos auf Youtube)


Mobile Mes­sa­ging ist ein glo­ba­les Phä­no­men: Markt­for­schern zufolge wer­den täg­lich 41,5 Mil­lio­nen Nach­rich­ten über Chat Apps ver­schickt; in West­eu­ropa ver­brin­gen die Nut­zer angeb­lich 20 Minu­ten pro Tag mit Whats­App. Diese enorme Auf­merk­sam­keit wür­den Wer­be­trei­bende gerne anzap­fen. Doch die Wer­be­mög­lich­kei­ten in den Mes­sa­ging Apps sind zumin­dest aktu­ell noch begrenzt; zudem will kein Unter­neh­men die Nut­zer in solch einem pri­va­ten Umfeld mit zu pene­tran­tem Mar­ke­ting ver­är­gern. „Bran­ded Emo­jis“ könn­ten einen ers­ten Aus­weg aus die­ser Situa­tion bie­ten. Online Mar­ke­ting Rock­stars lie­fern einen Über­blick über die ers­ten Kam­pa­gnen und die aktu­el­len Mög­lich­kei­ten.
Mehr lesen

  • imgsmallhover
    (Senior) Key Account Manager (m/w) Affiliate Marketing
    Hamburg
    Green Affiliate GmbH
  • imgsmallhover
    Junior Manager/in Suchmaschinenmarketing
    Köln-Rodenkirchen
    AdvoAd
  • imgsmallhover
    (Junior) Online-Marketing Manager Affiliate / Kooperationen
    Hamburg
    Immonet GmbH
  • imgsmallhover
    Junior Content Developer (m/w)
    Bonn
    GeVestor Financial Publishing Group
> Alle anzeigen

Warum man an Kai Diekmann grenzwertige Witze , an Oli Samwer aber keine Spreadsheets per Mail schicken sollte

Der Dienst Crys­tal Knows erstellt anhand des Online-Fußabdrucks Per­sön­lich­keits­pro­file und gibt sei­nen Nut­zern Emp­feh­lun­gen, wie sie sie per Mail anspre­chen sollen

(von links) Kai Diekmann, Oliver Samwer und Florian Heinemann (Fotos: Sean McGrath, Axel Springer, Rocket Internet & Project A)

(von links) Kai Diek­mann, Oli­ver Sam­wer und Flo­rian Hei­ne­mann (Fotos: Sean McGrath, Axel Sprin­ger, Rocket Inter­net & Pro­ject A; Mon­tage: Online Mar­ke­ting Rockstars)

Wer mit Oli Sam­wer spricht, sollte damit rech­nen, unter­bro­chen zu wer­den und auf Emails keine lan­gen, bedäch­ti­gen Ant­wor­ten erwar­ten. Kai Diek­mann fällt es schwer, Mit­ge­fühl zu emp­fin­den und er hat kein Pro­blem mit grenz­wer­ti­gen Wit­zen. – So lau­ten zumin­dest Ein­schät­zun­gen von „Crys­tal Knows“. Der Dienst erstellt anhand von im Inter­net frei ver­füg­ba­ren Infor­ma­tio­nen Per­sön­lich­keits­pro­file und erteilt auf die­ser Basis sei­nen Nut­zern Rat­schläge, wie sie die jewei­lige Per­son per Email anspre­chen sol­len. Wir haben es aus­pro­biert.
Mehr lesen

Das ist der jüngste Data Scientist der Welt - und er kommt aus Hamburg

Len Focken ist erst 15 und hat die Google Ana­lytics IQ-Prüfung mit 92 Pro­zent in nur 40 Minu­ten bestanden

Len Focken mit seinem Google Analytics IQ-Zertifikat.

Len Focken mit sei­nem Google Ana­lytics IQ-Zertifikat.


In sei­ner Frei­zeit spielt der 15-jährige Len Focken Cello und ein biss­chen Gitarre, macht Karate und geht natür­lich noch zur Schule. Soweit, so nor­mal. Neben­bei hat der junge Ham­bur­ger aber etwas erreicht, was in sei­nem Alter welt­weit noch nie jeman­dem zuvor gelun­gen ist. Er hat mit 15 Jah­ren die Google Ana­lytics IQ-Prüfung bestan­den und ist damit der jüngste Absol­vent aller Zei­ten. Wir hat­ten das Young Talent zu Gast im Rockstars-Office und haben mit ihm über sei­nen bis­he­ri­gen Wer­de­gang und Zukunfts­pläne gespro­chen.
Mehr lesen

Drone Advertising – ernsthaft?

Las­sen sich mit Werbe-Drohnen neue Auf­merk­sam­keits­po­ten­ziale erschließen?

(Drohne von Colombo, Quelle: Youtube)

(Drohne von Colombo, Quelle: Youtube)


Frü­her war­ben Unter­neh­men in Bal­lungs­räu­men mit Ban­nern an Flug­zeu­gen und "Him­mels­schrei­ber" schrie­ben mit spe­zi­el­lem Rauch Wer­be­bot­schaf­ten an den Him­mel. Heute erobern Droh­nen den Luft­raum – und erste Wer­be­trei­bende nut­zen die Geräte, um ihre Bot­schaf­ten zu plat­zie­ren. Eine Ham­bur­ger Agen­tur will als Pio­nier die Buchung von Werbe-Drohnen ermög­li­chen. Wir haben für Euch welt­weit gescreent und die ers­ten Drohnen-Kampagnen zusam­men­ge­stellt. Inter­es­sant gerade in der aktu­el­len Phase des The­mas ist das virale Poten­zial der Drohnen-Aktionen.
  Mehr lesen

Online Marketing für 'nen Fünfer - Diese kruden Dienstleistungen bekommt man bei Fiverr.com für ein paar Dollar

Von Facebook-Fans bis Website-Traffic: Auf dem Online-Marktplatz gibt es für nahezu alle digi­ta­len Kanäle Angebote

fiverr Header
Gekaufte Fans, gefakte Bewer­tun­gen oder hoch­ge­schum­mel­ter Traf­fic – ver­mut­lich jeder Online Mar­ke­ter weiß, wie leicht man mit etwas Geld nach­hel­fen kann, wenn es mit der Per­for­mance mal nicht so läuft wie geplant. Ob man diese Dienst­leis­tun­gen aus der Grau­zone dann auch nutzt, ist ebenso wie die Sinn­haf­tig­keit und Nach­hal­tig­keit sol­cher Ser­vices eine ganz andere Frage. Zumin­dest könnte es kaum ein­fa­cher sein, Fan-Kauf & Co. in Anspruch zu neh­men. Beim Online-Marktplatz fiverr.com gibt es die ver­schie­dens­ten Ange­bote rund ums digi­tale Mar­ke­ting bei­spiels­weise schon ab fünf Dol­lar. Wir haben uns die außer­ge­wöhn­lichs­ten ange­schaut.
Mehr lesen

Der traurige Beweis: Digitales Marketing ist im Sportbusiness immer noch nicht richtig angekommen

Unschlag­bare Argu­mente für eine Teil­nahme an den SPON­SORs Rock­stars Mas­ter­clas­ses am 13. Mai in Köln

Screenshot: bundesliga.de

Screen­shot: bundesliga.de


Sport, in Deutsch­land allen voran König Fuß­ball, ist neben der viel­leicht schöns­ten Neben­sa­che der Welt vor allem ein Multi-Millionen-Euro-Geschäft. Große Ver­eine han­deln wie Kon­zerne und wol­len immer stär­ker in neue Märkte expan­die­ren. Dabei scheint jedoch ein wich­ti­ger Aspekt zumin­dest teil­weise auf der Stre­cke zu blei­ben: effek­ti­ves und nach­hal­ti­ges Online Mar­ke­ting. Wo es noch hapert und wie Ihr Euer Know-How auf die­sem rie­si­gen Spiel­feld ver­bes­sern könnt, lest Ihr in unse­rem heu­ti­gen Arti­kel.
Mehr lesen

Playbuzz-Gründer Shaul Olmert erklärt, wie das Portal in nur einem Jahr zu einer der viralsten Seiten im Internet wurde

Seht den kom­plet­ten Vor­trag "The Multi Mil­lion Dol­lar Ques­tion - Reach and the Value of Quiz Data" von Shaul Olmert bei den Online Mar­ke­ting Rock­stars im Video!

Shaul Olmert bei den Online Marketing Rockstars 2015 auf der Bühne

Shaul Olmert bei den Online Mar­ke­ting Rock­stars 2015 auf der Bühne


Ein israe­li­sches Star­tup schafft es inner­halb von zwölf Mona­ten, zu einer der meist geteil­ten Sei­ten der Welt zu wer­den und in die Traffic-Top-30 der USA ein­zu­zie­hen - und das alles nur mit Quiz­zen. Die Rede ist von Play­buzz. Grün­der Shaul Olmert stand bei den Online Mar­ke­ting Rock­stars 2015 auf der Bühne und hat erklärt, wie sich sein Por­tal von Buz­zfeed unter­schei­det und wie nach har­ter, ana­ly­ti­scher Arbeit quasi über Nacht der Erfolg ein­ge­setzt hat.
Mehr lesen

Harte Fakten: Das sind die nervigsten Sprüche im Online Marketing

Egal ob auf­ge­hübscht, geschwin­delt oder kom­plett inhalts­los - Online Mar­ke­ter lie­ben Floskeln

OM Sprüche Header_Fotor
Die Online Mar­ke­ting Bran­che spricht häu­fig ihre ganz eigene, beson­dere Spra­che. Und es gibt viele unge­schrie­bene Gesetze, wie man so redet. Einige davon sind nur spe­zi­ell, andere glatt gelo­gen und wie­derum andere sind selbst für Ger­ma­nis­ten mit soli­den Englisch-Kenntnissen kaum zu ent­schlüs­seln - für die eige­nen Eltern dann natür­lich erst recht nicht. Hier sind unsere 16 ner­vigs­ten Sprü­che im Online Mar­ke­ting.
Mehr lesen

Auf diesem Portal schauen Millionen von Teenagern anderen stundenlang live beim Computerspielen zu – und die Gamer verdienen damit Hunderttausende von Dollar

Die Streaming-Plattform Twitch lockt die junge Ziel­gruppe immer häu­fi­ger vom Fern­se­her weg

Der US-Streaming-Dienst Twitch, der im ver­gan­ge­nen Jahr für fast eine Mil­li­arde US-Dollar von Ama­zon über­nom­men wurde, ist ein skur­ri­les Phä­no­men: Er bringt Gaming-Stars, von denen einige mit Live-Übertragungen ihrer Spiele ins Inter­net meh­rere Tau­send US-Dollar im Monat ver­die­nen, mit 100 Mil­lio­nen Usern zusam­men, von denen jeder im Monat durch­schnitt­lich rund 160 Minu­ten sol­cher Video­in­halte anschaut. Wir haben für Euch mit dem ers­ten deut­schen Mit­ar­bei­ter des Por­tals gespro­chen, der uns ver­ra­ten hat, dass Twitch hier­zu­lande monat­lich bereits von 13 Mil­lio­nen Uni­que Usern besucht wird, und haben uns von einer ehe­ma­li­gen TV-Produktionsfirma aus Ham­burg erzäh­len las­sen, wie sie mit Live-Sendungen bei Twitch künf­tig 25 Mit­ar­bei­ter bezah­len will.
Mehr lesen