Der Marketing-Plattform-Experte aus den USA bei uns

Brian Mor­ris­sey sorgt als Chef­re­dak­teur für den Erfolg der Media-Company Digi­day. Außer­dem beob­ach­tet er Marketing-Strategien ande­rer Brands wie kaum ein anderer.

Brian Morrissey ist der Mann hinter dem Erfolg von Digiday und spricht auf der New Platform Advertising-Konferenz. (Quelle: Digiday, Montage: Online Marketing Rockstars)

Brian Mor­ris­sey ist der Mann hin­ter dem Erfolg von Digi­day und spricht auf der New Plat­form Advertising-Konferenz. (Quelle: Digi­day, Mon­tage: Online Mar­ke­ting Rockstars)


Am 11. Juni 2015 ist es soweit. Im Ham­bur­ger Kult-Club Docks fin­det unsere neue Kon­fer­nez New Plat­form Adver­ti­sing statt. Im Mit­tel­punkt ste­hen die hei­ßes­ten digi­ta­len Platt­for­men wie Ins­ta­gram, Pin­te­rest, Snap­chat oder Face­book. Top-Speaker zei­gen, wie Publis­her und Brands in den neuen Öko­sys­te­men agie­ren. Zuge­sagt hat diese Woche auch jemand, der sel­ber mit sei­nem Por­tal Digi­day zu den Pro­fi­teu­ren zählt und gleich­zei­tig inten­siv beob­ach­tet, was die gro­ßen Akteure der­zeit machen. Brian Mor­ris­sey arbei­tete sechs Jahre als Res­sort­lei­ter bei Adweek und ging 2011 zum auf­stre­ben­den Medi­en­un­ter­neh­men Digi­day. Das zählt dank sei­ner Hilfe als Chef­re­dak­teur und Pre­si­dent mitt­ler­weile zu den Must-Reads für Online-Marketing-Insider in den USA. Es gibt also kaum einen span­nen­de­ren Speaker, der die größ­ten Trends, inno­va­tivs­ten Brands und ein­fluss­reichs­ten Macher aus Ame­rika vor­stel­len könnte.
Mehr lesen

  • imgsmallhover
    SEO Manager für Sprachdienstleistungen (m/w)
    München
    lingoking GmbH
  • imgsmallhover
    Junior SEO Manager (m/w)
    Berlin
    Trade Machines FI GmbH
  • imgsmallhover
    Online Marketing Manager UK (m/f)
    Berlin
    Webgears GmbH
  • imgsmallhover
    PPC Account Manager (m/w)
    München
    SEM Boutique GmbH
> Alle anzeigen

Wie Kreativ-Awards die Machtverschiebung im Marketing kleinreden

Alex­an­der Göss­wein kri­ti­siert die Rea­li­täts­ver­zer­rung durch Branchenverbände

Alexander Gösswein (Foto: Criteo)

Alex­an­der Göss­wein (Foto: Criteo)

„Crea­ting the digi­tal hype“ – so lau­tet in die­sem Jahr das Motto des gerade in Ham­burg statt­fin­den­den ADC Fes­ti­vals. Heute Abend wer­den dort erneut die „bes­ten Krea­tiv­ar­bei­ten“ prä­miert. Alex­an­der Göss­wein, Geschäfts­füh­rer Cen­tral Europe von Cri­teo, meint: Der Groß­teil der Kam­pa­gnen, die bei Kreativ-Awards wie dem des ADC aus­ge­zeich­net wer­den, haben mit dem, was sich auf den digi­ta­len Screens der Nut­zer abspielt, sowie mit dem All­tags­ge­schäft in den deut­schen Mar­ke­ting­ab­tei­lun­gen nur wenig zu tun. In einem Gast­bei­trag für Online Mar­ke­ting Rock­stars kri­ti­siert er das Ungleich­ge­wicht in der deut­schen Award-Landschaft – und kün­digt Gegen­maß­nah­men an.
Mehr lesen

So viel verdienen die 10 reichsten Adtech-Manager

Erra­tet Ihr, wel­ches Unter­neh­men die dicks­ten Gehalts­schecks ausstellt?

Manche Adtech-Bosse könnten ihre Moneygun gut bestücken. (Quelle: Kickstarter)

Man­che Adtech-Bosse könn­ten ihre Money­gun gut bestü­cken. (Quelle: Kick­star­ter)


Adtech ist ein brand­hei­ßes Busi­ness: In den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren sind Bran­chen­grö­ßen wie Rubi­con Pro­ject, Tube­Mo­gul, Marin Soft­ware und Cri­teo an die Börse gegan­gen. Die meis­ten von ihnen sind noch nicht pro­fi­ta­bel, denn in einem sich lang­sam kon­so­li­die­ren­den Markt ste­hen sie der­zeit unter dem Druck Wachs­tum zu gene­rie­ren, um sich Markt­an­teile und damit eine lang­fris­tige Zukunft zu sichern. Mit die­ser Auf­gabe sind hoch­be­zahlte Mana­ger in den Füh­rungs­eta­gen der Adtech-Player betraut. Busi­ness Insi­der hat die am bes­ten ver­die­nen­den von ihnen ermit­telt – wir stel­len sie Euch vor.
Mehr lesen

538 Seiten totes Holz über Suchmaschinenoptimierung – kann das wirklich sinnvoll sein?

Andre Alpar hat sich unse­rem Inter­view gestellt und ver­lost sein neues SEO-Buch an Zweifler

Alle Grundlagen auf einen Blick: Andre Alpar liest in seinem Buch "SEO – Strategie, Taktik und Technik" (Quelle: Andre Alpar)

Alle Grund­la­gen auf einen Blick: Andre Alpar liest in sei­nem Buch "SEO – Stra­te­gie, Tak­tik und Tech­nik" (Quelle: Andre Alpar)


So viele neue Pro­jekte: Mit einem Buch über Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung will Andre Alpar nicht nur Prak­ti­ker über­zeu­gen, son­dern auch in der aka­de­mi­schen Welt lan­den. Neben der Pro­mo­tion für das Buch liegt der­zeit außer­dem die Vor­be­rei­tung für die Con­tent Mar­ke­ting Mas­ters an. Die Kon­fe­renz fin­det erst­mals unab­hän­gig von der OMCap am 28. Mai in Ber­lin statt. Warum Andre aus­ge­rech­net ein Buch schrei­ben wollte und was er über die Zukunft von SEO denkt, lest Ihr hier...
Mehr lesen

Milliardenvernichter Twitter: Mit diesen Problemen kämpft die 140-Zeichen-Plattform

Auch im zehn­ten Jahr des Beste­hens ver­brennt Twit­ter lich­ter­loh Geld – eine Spurensuche

twitter_angeschlagen_aufmacher
Wir lie­ben Twit­ter, sind süch­tig nach dem 140-Zeichen-Dienst. Hier ein schnel­ler Tweet #aus­gru­en­den, da ein Schen­kel­klop­fer, als wär’s ein Bewer­bungs­schrei­ben für TV total. Ey, Twit­ter, ich kann mir gar nicht mehr vor­stel­len, wie das Online-Leben ohne dich war – so 2007, als ich Brea­king News noch von Spie­gel Online bezo­gen habe. Warum schaffst Du es dann seit Jah­ren nicht, Geld zu ver­die­nen? Wir haben uns mal Deine Zah­len ange­schaut – jetzt ist Zeit für Klar­text.
Mehr lesen

Zu diesen Acts werden im September in Köln die coolsten Leute der Branche abfeiern

Wir ent­hül­len gemein­sam mit Spo­tify das offi­zi­elle Line-Up unse­rer Rock­stars Aftershow

(Foto: Hannes Holtermann)

(Foto: Han­nes Holtermann)

Erin­nert Ihr noch an Eure Party im Sep­tem­ber des ver­gan­ge­nen Jah­res im Boots­haus in Köln? Okay, wir erin­nern uns an eini­ges auch nur noch ver­schwom­men – aber auf jeden Fall daran, dass das Ganze eine gigan­ti­sche Sause war! Des­we­gen wer­den wir es uns auch nicht neh­men las­sen, die Rock­stars After­show in die­sem Jahr zu wie­der­ho­len, und zwar am 16. Sep­tem­ber (wie gehabt der Abend des ers­ten dmexco-Tages). Gemein­sam mit unse­rem Part­ner Spo­tify prä­sen­tie­ren wir Euch heute erst­mals das offi­zi­elle Line-Up. Ihr wer­det sehen: Wir haben noch­mal eine Schippe drauf­ge­legt!
Mehr lesen

Promis wie Kim Kardashian, Britney Spears und Katy Perry sind der neue Hebel im Mobile Marketing und funktionieren phänomenal

Glu Mobile ver­folgt mit Influ­en­cer Games eine ganz neue Marketing-Strategie

Kim Kardashian revolutioniert Mobile Marketing für Smartphone Games. (Quelle: Paper Magazine)

Kim Kar­da­shian revo­lu­tio­niert Mobile Mar­ke­ting für Smart­phone Games. (Quelle: Paper Maga­zine)


Auf ansehn­li­che 45 Mil­li­ar­den US-Dollar soll sich nach Schät­zun­gen des Markt­for­schers Gart­ner der Umsatz belau­fen, der in die­sem Jahr mit Mobile Apps erzielt wird. Von die­sem Kuchen wol­len viele Ent­wick­ler ein Stück ab. Doch der Wett­be­werb ist hoch. Das US-Unternehmen Glu Mobile hat in die­ser Situa­tion eine für die Mobile-Branche ein­zig­ar­tige Tak­tik gewählt: Es ver­öf­fent­licht Spiele mit nam­haf­ten Stars und Stern­chen als Namenspa­ten. Die App „Kim Kar­da­shian: Hol­ly­wood“ hat seit Juni 2014 bereits 100 Mil­lio­nen US-Dollar ein­ge­spielt; bald sol­len neue Apps mit Brit­ney Spears und Katy Perry fol­gen. Wir zei­gen Euch, warum diese Idee so erfolg­reich ist.
Mehr lesen

360.000 Klicks mit einer Penispumpe – So verdienen namhafte Youtuber Geld mit Produktempfehlungen

Wir haben Klick­zah­len von Affi­liate Links von Karl Ess, Dagi Bee und Unge aufgestöbert

Von links: Dagi Bee, Unge und Karl Ess (Quellen: youtube.com/dagibee, youtube.com/unge, youtube.com/karless, Montage: Online Marketing Rockstars)

Von links: Dagi Bee, Unge und Karl Ess (Quel­len: youtube.com/dagibee, youtube.com/unge, youtube.com/karless, Mon­tage: Online Mar­ke­ting Rockstars)

Dass viele reich­wei­ten­starke Youtuber unter ihren Videos Affiliate-Links plat­zie­ren und Pro­vi­sio­nen erhal­ten, wenn ein User, der dar­auf klickt, auch etwas ein­kauft, wis­sen dank TV-Moderator Jan Böh­mer­mann mitt­ler­weile selbst Men­schen außer­halb der Online-Marketing-Szene. Doch dar­über, wie häu­fig sol­che Links ange­klickt wer­den, waren bis­lang keine gesi­cher­ten Infor­ma­tio­nen öffent­lich bekannt – bis heute. Wir haben für Euch Klick­sta­tis­ti­ken von Youtubern wie Dagi Bee und Karl Ess auf­ge­stö­bert und auf deren Basis ver­sucht, hoch­zu­rech­nen, wie viel Geld die Video-Sternchen mit die­ser Methode ver­die­nen. Die Ergeb­nisse haben selbst uns teil­weise über­rascht.
Mehr lesen

Warum eine SEO-Szene-Legende jetzt auf den Spuren von Red Bull wandelt

Marco Janck dreht mit Xtre­meAds jetzt Wer­be­vi­deos mit Hai-Tauchern und Stratosphärenflügen

Mit Extremsport-Marketing wie beim Stratosphärensprung feiert Red Bull seit Jahren riesige Erfolge.

Mit Extremsport-Marketing wie beim Stra­to­sphä­ren­sprung fei­ert Red Bull seit Jah­ren rie­sige Erfolge.


Es muss ja nicht gleich ein Sprung aus der Stra­to­sphäre sein. Aber Red Bull und GoPro zei­gen, wie man mit Extremsport-Vermarktung eine wahn­sin­nige Auf­merk­sam­keit gene­riert. Der GoPro-Channel bei Youtube hat über drei Mil­lio­nen Abon­nen­ten, die Videos wur­den ins­ge­samt über 850 Mil­lio­nen Mal abge­ru­fen. Die klare Num­mer 1 auf dem Gebiet ist aber Red Bull. Der Youtube-Channel mit Sport­vi­deos hat über vier Mil­lio­nen Abon­nen­ten und mehr als eine Mil­li­arde Auf­rufe. Warum also nicht mal über eine ähn­li­che Stra­te­gie nach­den­ken? Wer Cool­ness und Auf­merk­sam­keit stei­gern will, ist mit Extrem­sport­lern an der rich­ti­gen Adresse. Das dachte sich auch SEO-Experte Marco Janck, der mit sei­ner Neu­grün­dung Xtre­meAds auch Mit­tel­ständ­lern Stra­to­sphä­ren­flüge und andere kuriose Aktio­nen ermög­li­chen will – obwohl er selbst Höhen­angst hat.
Mehr lesen

Ein neuer Markt entsteht: Metrics-Anbieter für Instagram – wir haben uns umgeschaut

Wie immer wenn ein neues digi­ta­les Öko­sys­tem ent­steht, dau­ert es nicht lange und schon sie­deln sich die ers­ten Metrics-Companies an

 

Mit guten Metrics-Tools holt Ihr das Beste aus euren Instagram-Posts heraus.

Mit guten Metrics-Tools holt Ihr das Beste aus euren Instagram-Posts heraus.


 
Wir haben es bei der aller­ers­ten Web­welle mit Omni­ture oder Google Ana­lytics erlebt, dann ganz kon­kret für die Google-Plattform mit Sis­trix, Search­me­trics, Seo­lytics oder moz.com aus den USA. Das­selbe Spiel bei Face­book mit Analyse-Companies wie Soci­al­bak­ers, Buddy Media und ande­ren. Auch Youtube hat seine Analytics-Anbieter her­vor­ge­bracht, wie z.B. Chan­nel­Me­ter oder Youtube Ana­lytics, Twitter-Analyse klappt mit Topsy und Twi­to­nomy. Aktu­ell ent­wi­ckelt sich Ins­ta­gram zum global-relevanten (neuen) „Back­bone“ für der­zeit 300 Mil­lio­nen Men­schen und deren unter­schied­lichste Akti­vi­tä­ten. Und natür­lich führt das mal wie­der zu Software-Anbietern, die Ver­hal­ten und Ent­wick­lun­gen auf der Platt­form trans­pa­rent, mess­bar und ana­ly­sier­bar machen wol­len. Die Ent­wick­lung ist eigent­lich vor­her­sag­bar, aber den­noch span­nend. Wie gehen die ver­schie­de­nen Teams das Thema an? Wer wird das Ren­nen machen und gibt es am Ende wirk­lich einen nach­hal­ti­gen Markt für diese Geschäfts­mo­delle? Wir haben uns zwei Fir­men ange­schaut und erklä­ren euch deren Ansätze.
Mehr lesen