8

So sieht es aus, wenn man seine Nutzerdaten selbst zu Geld macht

Über Plattformen wie Datacoup, Meeco und Handshake sollen User ihre Profildaten verkaufen können – wir haben’s ausprobiert

pennies_for_data
Big Data, Realtime Bidding, Targeting – Online-Werbung wird immer stärker auf Nutzerdatenbasis betrieben. Von dieser Entwicklung profitieren vor allem Dienstleister und Datenanbieter. Mehrere Startups wollen es nun den Nutzern ermöglichen, ihre Daten selbst zu verkaufen – und auf diese Weise auch besser zu kontrollieren, wer auf die Informationen zugreifen kann. Wir haben die Anbieter, die bereits am Markt sind, angetestet.
Mehr lesen

  • imgsmallhover
    Sales Manager (Senior) (m/w)
    Berlin
    M,P,NEWMEDIA GmbH
  • imgsmallhover
    Head of Performance Marketing (m/w)
    Berlin
    Aramisauto.de
  • imgsmallhover
    Produktmanager fitmio.de (m/w)
    Berlin
    DuMont Net GmbH & Co. KG
  • imgsmallhover
    Senior Online-Redakteur E-Mail-Marketing (m/w)
    Berlin
    Ray Sono AG
> Alle anzeigen
132

Die fünf vielleicht größten Fehlentscheidungen in der Geschichte der deutschen Online-Branche

Von schlechtem Timing, verpassten Internationalisierungen und zu wenig Weitsicht – eine (subjektive) Zusammenstellung

double_facepalm
Online Marketing ist auch in Deutschland immer noch ein enormer Wachstumsmarkt– das zeigen nicht nur die Rekordzahlen der jüngsten dmexco. Doch der Weg dahin verlief nicht immer linear. In der rund 15-jährigen Geschichte der Branche wurden legendäre Fehlentscheidungen getroffen und sind viele Unternehmen gescheitert – sei es aus schlechtem Timing oder Ungeduld der Investoren. Wir haben einen Blick zurück geworfen und versucht, fünf der größten Fehler und verpassten Chancen der Branche zusammenzustellen.
Mehr lesen

44

Ihr seid Mitte 20 und sucht einen Job, in dem ihr zufrieden seid? Dann kommt in die Online-Marketing-Branche!

Das US-Job-Portal glassdoor.com hat die Top 10 der Berufe von 20 bis 29-jährigen ausgewertet

(Foto: Daniel McCullum / Flickr / CC BY-NC-ND 2.0)

(Foto: Daniel McCullum / Flickr / CC BY-NC-ND 2.0)


Wolltet ihr früher auch Fußballprofi werden? Oder Hollywoodstar? Oder Prinzessin? Wer wollte das nicht…Aber seien wir mal ehrlich: Garantiert hat das nur bei den wenigsten geklappt – und genau deshalb sitzen die meisten heute doch am Schreibtisch oder sind handwerklich unterwegs. Das US-Job-Portal glassdoor.com hat jetzt eine Statistik beim Business Insider veröffentlicht, die deutlich machen soll, welche Jobs bei 20 bis 29-jährigen besonders beliebt sind. Mit Platz eins können wir ganz gut leben.
Mehr lesen

313

So entwickelt man aus einem Newsletter ein Unternehmen mit 14 Millionen Euro Umsatz

My Little Paris begann mit einer Mailing-Liste von 50 Freunden und hat heute 80.000 Kunden

Fany Péchiodat

Fany Péchiodat


Als Fany Péchiodat 2008 damit beginnt, einen liebevoll gestalteten Newsletter über ihre persönlichen Highlights des Pariser Lebens an 50 Freundinnen zu verschicken, ist ihr noch nicht klar, dass sie einige Jahre später ein Unternehmen mit Millionen-Umsätzen leiten würde. Ihr gelingt es in wenigen Jahren, 1,5 Millionen Newsletter-Abonnenten zu akquirieren und mit Werbung und einer neuen Geschäftsidee diese Reichweite zu Geld zu machen.
 
Mehr lesen

157

Fernseh-Traffic: Das passiert, wenn Du Deinen Shop in der „Höhle der Löwen“ vorstellst

Wir haben Andreas Graap von „Ella & Paul“ nach seinem Auftritt in der Gründer-Show interviewt

Andreas Graap in der Vox-Show "Die Höhle der Löwen"

Andreas Graap in der Vox-Show “Die Höhle der Löwen”

1,84 Millionen Zuschauer sollen am gestrigen Dienstag die Sendung „Die Höhle der Löwen“ bei Vox verfolgt haben. Welche Abstrahleffekte ins Web gibt es, wenn ein Teilnehmer der Sendung seinen Online-Shop live im Fernsehen vorstellt? „Höhle der Löwen“-Teilnehmer Andreas Graap von „Ella & Paul“ hat uns erzählt, wie viele Besucher er auf seiner Website während der gestrigen Sendung verzeichnete, was er aus der Erfahrung gelernt hat und welche Online-Marketing-Techniken er künftig zur Vermarktung von Kinderliedern nutzen will.
Mehr lesen

190

Spyware und Ad Injection: Die dubiosen Methoden von SimilarWeb

Der Statistikdienst verkauft Browser-Nutzungsdaten und tauscht eigenmächtig Anzeigen aus

ulbricht_similarweb
Auf den ersten Blick stellt SimilarWeb eine Erfolgsstory dar: Immer mehr User nutzen den Dienst, um Statistiken zu Websites und Apps abzurufen; das Betreiberunternehmen Similar Group ist hoch finanziert. Seit einigen Wochen häufen sich jedoch Hinweise auf äußerst zweifelhafte Geschäftspraktiken des israelischen Startups. Vieles deutet darauf hin, dass das Unternehmen die Daten für seine Statistiken erhält, indem es über Browser-Erweiterungen Dritter das gesamte Surf-Verhalten von Usern ausspäht – und zwar ohne deren Wissen. Damit nicht genug: Laut einer Studie tauscht die Similar Group mit ihren selbst entwickelten Erweiterungen in den Browsern der Nutzer heimlich Werbemittel aus.
Mehr lesen

129

Köln, wie geil war das denn? Danke für eine gelungene Premiere!

#rockstarsaftershow

Aftershow_Titelbild3
Die Premiere unserer Rockstars Aftershow am 10.09.2014 im Bootshaus Köln liegt jetzt ein paar Tage zurück. Wir konnten genug Schlaf nachholen, sind aber immer noch geflasht von dem gelungenen Auftakt. Was für eine Stimmung – danke an ein grandioses Publikum! Für alle, die mit uns gerockt haben, hier eine kleine Erinnerung an den Abend. Und an alle anderen – das habt ihr verpasst!
Mehr lesen

53

Uni-Harvard-Analyse: So erreicht ihr, dass eure Videos viral werden

Harvard-Professor Thales Texeira hat Sharing-Motive von Usern erforscht und kommt im Februar zu den Online Marketing Rockstars nach Hamburg

Texeira hat User beim Betrachten von Viralvideos gefilmt – und die Aufnahmen mittels verschiedener Software analysiert

Texeira hat User beim Betrachten von Viralvideos gefilmt – und die Aufnahmen mittels verschiedener Software analysiert


Es gehört zu den feuchten Träumen eines jeden Advertisers: durch virale Videos kostenlos Megareichweiten zu erzielen. Die Teilnehmer der nächsten Online Marketing Rockstars Konferenz am 27. Februar 2015 können lernen, an welche einfache Regeln sie sich halten müssen, um dieses Ziel zu erreichen. Thales Texeira, Assistant Professor of Business Administration an der renommierten Harvard Business School, hat im Rahmen seiner wissenschaftlichen Arbeit eine Vielzahl von Werbevideos untersucht und präsentiert seine Erkenntnisse bei uns im Rahmen eines Speaking-Slots.
Mehr lesen

112

Warum digitales Marketing die Welt, wie wir sie kennen, zerstören wird

Wie neue Werbetechnologien eine Hebelwirkung weit über ihre Branche hinaus ausüben

digitale_welt
Digitales Marketing verändert die Welt, indem es viele der bestehenden Strukturen unseres Alltags zerstört. Klingt ein bisschen dick aufgetragen? Abwarten. Ich werde versuchen zu zeigen, wie Entwicklungen und Prozesse aus dem Online Marketing in naher Zukunft andere Branche grundlegend verändern werden.
Mehr lesen