Chart Hits über Mobile Marketing: Wie die Gorillaz & Co. auf den Smartphones der Fans landen

Anlässlich des neuen Gorillaz-Albums zeigen wir, wie Musikmarketing über Apps funktioniert

Gorillaz App
2016 ist der Musikmarkt weltweit um 5,9 Prozent gewachsen, der Gesamtumsatz lag bei 15,7 Milliarden US-Dollar. Die Musikindustrie hat offenbar das Umsatztief überwunden, das durch die späte Anpassung an die Digitalisierung entstanden war. 112 Millionen Nutzer verzeichnen Streaming-Angebote mittlerweile – 60,4 Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahr. Es sieht also nicht schlecht aus für die Industrie und doch suchen große Labels nach zusätzlichen Einnahmemöglichkeiten. Warner Music vermarktet das neue Gorillaz-Album jetzt mit einer eigenen App und auch andere Künstler wollen über technologische Lösungen ihre Platten und Zusatzangebote vermarkten.
Mehr lesen

Wer bei „Suchschlitz“ nur an Google denkt, verschenkt viel Potenzial

SEO-Experte Andre Alpar spricht im OMR Podcast über Plattformen und cleveres Content Marketing

Andre Alpar Podcast
Wer an SEO denkt, hat natürlich zuerst Google im Kopf. Doch für fast jede Plattform lassen sich die eigenen Inhalte auf die jeweilige Suchfunktion optimieren. Im neuen OMR Podcast erklärt SEO-Profi Andre Alpar, welche Suchschlitze gerade am wichtigsten sind, was er über SEO-Trends wie Voice oder künstliche Intelligenz denkt und wie kleine Händler dem Kampf gegen Amazon und Google aus dem Weg gehen können.
Mehr lesen

Sind das die 100 größten Amazon-Händler Deutschlands?

Eine Analyse von Marketplace Pulse soll die erfolgreichsten Amazon-Händler des Landes zeigen

Amazon Händler Top 10044 Millionen Deutsche kaufen regelmäßig bei Amazon ein. Die größte Verkaufsplattform der Welt hat in Deutschland einen Marktanteil am gesamten Online-Handelsumsatz von 30,5 Prozent. Wer also erfolgreich Produkte im Internet verkaufen will, kommt an Amazon schon lange nicht mehr vorbei. Wir zeigen, welche Händler das in Deutschland offenbar am erfolgreichsten machen und welche Produkte Verkaufserfolge bedeuten können.
Mehr lesen

Die F8 durch die Augen des CMOs von Trivago

Thomas Wrobels Top 5 Beobachtungen direkt von Facebooks Entwicklerkonferenz

Mark Zuckerberg F8

Mark Zuckerberg auf der Keynote der F8-Konferenz 2017. (Quelle: Facebook)

Jedes Jahr lockt Facebook zu seiner F8-Konferenz eine Mischung aus Entwicklern, Marketers und Experten, um ihnen neue Produkte zu präsentieren – und gewährt dabei immer einen Ausblick auf die Plattform insgesamt. Direkt aus San Jose hat Trivagos Global Head of Performance Marketing Thomas Wrobel uns seine fünf Highlights geschildert.
Mehr lesen

So hat Casey Neistat fünf Millionen Youtube-Fans in einem Jahr gesammelt

Casey Neistat, einer der größten Youtube-Stars der Welt, im OMR Podcast

Casey Neistat
Gerade hat er sein Unternehmen für 25 Millionen US-Dollar verkauft, nun produziert er nach kurzer Pause wieder tägliche Vlogs. Mit mehr als sieben Millionen Youtube-Abonnenten ist Casey Neistat einer der größten Youtube-Stars der Welt. Im OMR Podcast erklärt er genau, wie er seine Reichweite aufgebaut hat und warum Brands – auch ohne inhaltliche Kontrolle – so gern mit ihm zusammenarbeiten.
Mehr lesen

Wie iFixit mit iPhone-Schraubenziehern und treuer Community Millionen umsetzt

Zwei Schrauber haben mit cleverem Content Marketing ein Millionenunternehmen aufgebaut


Die meisten von Euch dürften iFixit aus den Medien kennen: Immer, wenn ein neues iPhone oder Samsung-Smartphone auf den Markt kommt, zerlegt das Unternehmen die Geräte komplett – und bewertet, wie gut sie zu reparieren sind. Mittlerweile verkaufen die iFixit-Macher an ihre Community gleich die passenden Werkzeuge und erwirtschaften so 21 Millionen US-Dollar im Jahr. Wir zeigen, wie zwei Studenten mit Content Marketing, Community Building und Gamification ein Millionenunternehmen aufgebaut haben.
Mehr lesen

Abschied von Werbung: Wie die US-Seite Barstool Sports ihr Geld mit Merchandise verdient

Der Sport-Publisher hat mit grenzwertigem Humor eine Community aufgebaut


Während viele Legacy Medien immer noch darum kämpfen, im digitalen Zeitalter ihre Inhalte refinanzieren zu können, hat der US-Publisher Barstool Sports seinen ganz eigenen Weg gefunden, im Netz Geld zu verdienen. Mit Political Incorrectness und Prollhumor haben Gründer David Portnoy und sein Team eine treue Leserschaft aufgebaut, die auch gerne Geld für Merchandise ausgibt. Um die Fans bei der Stange zu halten, schickt Barstool Mitarbeiter schon einmal selbst bei Amateur-Boxkämpfen im Wald in den Ring.
Mehr lesen

Personal Brand statt Fernsehkoch – Wie „Sweet Paul“ Kochmagazine für 18 US-Dollar verkauft

Paul Lowe ist vom Blogger zum erfolgreichen Digitalverleger geworden

Sweet Paul

Paul „Sweet Paul“ Lowe

Wenn Köche früher nationale oder sogar internationale Bekanntheit aufbauen wollten, führte für sie lange kein Weg am Fernsehen vorbei. Paul Lowe, Foodstylist aus Brooklyn, hat bewiesen, dass er keinerlei Unterstützung aus der alten Medienwelt mehr braucht. In Eigenregie hat er über das Netz die Medienmarke „Sweet Paul“ aufgebaut, die heute auf einer Vielzahl von digitalen sowie nicht-digitalen Plattformen lebt und mittlerweile auch von europäischen Verlagen lizensiert wird. OMR erklärt das Erfolgsrezept.
Mehr lesen

So sorgt die Glamour Shopping Week in sieben Tagen für Millionenumsätze

Wie Condé Nast das größte deutsche Fashion-Shopping-Event digitalisiert

Glamour Shopping WeekShopping Events wie Black Friday und Cyber Monday sorgen seit einigen Jahren auch in Deutschland für Mega-Reichweiten und Umsatzrekorde – die Glamour Shopping Week hat aber eine noch viel längere Erfolgsgeschichte vorzuweisen. Für den Verlag Condé Nast ist der Event absoluter Auflagenbringer, einzelne der insgesamt 147 Partner-Händler verzeichnen innerhalb von sieben Tagen Millionen-Umsätze. Eine App soll das Event nun digitaler machen – und verzeichnet erste, durchaus ansehnliche Erfolge.
Mehr lesen

„Axel Who?“ Anton Waitz über den Weg vom Nobody bei Springer USA in die Berliner VC-Szene

Und warum Digital Media in Deutschland kein VC-Thema ist…

Anton Waitz

Anton Waitz, Partner bei Project A

Als Anton Waitz vor drei Jahren den Auftrag übernimmt, den VC-Arm von Axel Springer in den USA aufzubauen und erste Kontakte im Silicon Valley knüpfen will, kennt dort fast niemand das deutsche Medienhaus. Doch dann gelingen ihm Investments in neue Medien-Shooting-Stars wie Business Insider, Pocket und NowThis. In der neuesten Folge des OMR Podcast erzählt Waitz nicht nur von seinen Erfahrungen und Learnings aus den USA, sondern auch über seine neue Aufgabe bei Project A und Berlin als Startup-Standort. Nach der Idealo-Story letzte Woche sozusagen Teil 2 der Berlin-Saga.
Mehr lesen