close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

Das sind die deutschen Snapchat-Pioniere

Wie Youtuber, Lena Meyer Landrut und Borussia Mönchengladbach snapchatten

(v.l.n.r.) Melina Sophie, Simon Desue, Lena Meyer Landrut, Logo Borussia Mönchengladbach (Collage: Online Markeitng Rockstars)

(v.l.n.r.) Melina Sophie, Simon Desue, Lena Meyer Landrut, Logo Borussia Mönchengladbach (Collage: Online Markeitng Rockstars)


Snapchat wird als Mobile App mit dem größten Wachstumspotenzial gehypet. Nachdem das Startup 2013 ein Milliarden-Angebot von Facebook ausgeschlagen hat, ging es immer weiter bergauf. Heute wird das Unternehmen mit zehn Milliarden US-Dollar bewertet. Während die ersten Snapchat-Stars in den USA schon fette Werbe-Deals einheimsen, steckt die App hierzulande noch in den Kinderschuhen. Online Marketing Rockstars hat sich einmal umgeschaut, wer zu den deutschen Snapchat-Pionieren zählt.

Virales Storytelling mit Content, der nach 24 Stunden verschwindet

Snapchat ist eine ursprünglich als Messenger konzipierte Mobile App, die es Nutzern ermöglicht, Fotos an bestimmte Personen zu senden. Im Unterschied zum vergleichbaren Instant-Messaging-Dienst Whatsapp sind die Bilder und Videos für den Empfänger nur 24 Stunden lang abrufbar. Außerdem werden die Bilder nicht automatisch gespeichert. Der Großteil der 30 Millionen User ist unter 25 Jahre alt. Vor allem bei der Youngster-Generation setzt sich die regelmäßige Nutzung von Snapchat immer mehr durch – im vergangenen Jahr verzeichnete das Unternehmen einen Anstieg der Nutzerzahlen um 56 Prozent und gilt damit als „fastest-growing“ App 2014.

Abgesehen von der Möglichkeit, Content per Direktnachricht an eine bestimmte Person zu verschicken, können die User ihre Inhalte auch mit allen Freunden teilen. Viele Online Stars nutzen die App entsprechend – ähnlich wie Youtube oder Instagram – um Follower zu sammeln. Durch das im Oktober 2014 gelaunchte Feature „Meine Geschichte“ entwickelt sich die App zu einem Storytelling-Format, das den Snapchattern ermöglicht, Geschichten mit Fotos und Videos zu erzählen.

Facebook scheiterte mehrmals bei dem Versuch Snapchat zu kaufen – zuletzt wollten sie die App 2013 für drei Milliarden US-Dollar kaufen. Der abgelehnte Deal scheint sich auszuzahlen: bis heute hat Snapchat 485 Millionen US-Dollar von 23 Investoren eingesammelt und wird mit 10 Milliarden US-Dollar bewertet. Die 24- und 26-jährigen Snapchat-Gründer Evan Spiegel und Bobby Murphy sind auf dem Papier bereits Milliardäre.

Das sind die deutschen Snapchat-Pioniere

Zu den Snapchat-Pionieren hierzulande gehören vor allem Online Stars, die durch Youtube und Instagram Bekanntheit erlangten wie die 19-Jährige Melina Sophie. Die Lifestyle-Vloggerin hat 716.000 Follower bei Instagram, 480.000 Kanal-Abonnenten bei Youtube und 324.000 Follower bei Twitter. Seit Februar 2014 verweist sie auf ihren verschiedenen Sozialen Kanälen auf ihren Snapchat-Account „melinasophie“ und dürfte damit zu den ersten großen deutschen Snapchattern gehören. Kürzlich hat sie mit diesem Instagram-Post, der sie mit einem Plüsch-Einhorn und schlicht den Namen ihres Snapchat-Accounts zeigt, 86.000 Likes erreicht.

snapchat: melinasophie

Ein von Melina Sophie (@lifewithmelina) gepostetes Foto am

Weitere Youtuber, die auch snapchatten, sind beispielsweise Simon Desue „realsimondesue“ (1,7 Millionen Youtube-Abonnenten), Dner „dnertv“ (1,7 Millionen Youtube-Abonnenten) und Dagi Bee „dagibeee“ (1,6 Millionen Youtube-Abonnenten). Die Lochis pflegen zwei Snapchat-Accounts – „Heiko_Lochmann“ und „Roman_Lochmann“ (1,2 Millionen Youtube-Abonnenten). Liont „TheRealLiont“ (1,4 Millionen Youtube-Abonnenten) zog vor Kurzem erst nach.

Ebenfalls erst seit einigen Tagen bei Snapchat aktiv ist die Sängerin Lena Meyer Landrut “helloleni“, die im Gegensatz zu den vielen anderen bekannten Snapchattern nicht durch Social Media, sondern durchs Fernsehen bekannt wurde. It-Girl Bonnie Strange verkündete kürzlich bei Facebook „Isch Hab snapchat yayy“, „bonniesbrain“. Die genannten Snapchatter nutzen die App derzeit noch hauptsächlich für kurze Updates aus ihrem Leben und Behind the Scenes-Berichte – heute posteten Melina Sophie und Liont ein Video von einem gemeinsamen Fotoshooting.

Was einige überraschen mag – der Fußballverein Borussia Mönchengladbach hat ebenfalls einen Snapchat-Account „vflborussia1900“ und setzt diesen sehr vielfältig ein. Beispielsweise hat der Verein sein Europa League-Trikot erstmals über Snapchat präsentiert. Im Januar pflegte der Spieler Branimir Hrgota für sieben Tage den Account und lieferte den Followern einen Blick hinter die Kulissen.

Während Snapchat in Deutschland noch in den Kinderschuhen steckt, werden in anderen Ländern wie den USA schon originelle Formate mit den Möglichkeiten, die die App bietet, entwickelt. Social Influencer teilen kurze Comedy-Filmchen bei Snapchat mit ihren Followern. Andere User nutzen die App, um eine neue Kunstform aus Foto und Comic zu entwickeln.

Snapchat als Plattform für Online Stars und Künstler

Kürzlich veröffentlichte Business Insider eine Liste mit bedeutenden Snapchat Accounts. An erster Stelle ist der 27-jährige Snowboard-Verkäufer Shaun McBride aufgeführt, der seit November 2013 mit dem Account „Shonduras“ aktiv ist und zu den Snapchat-Pionieren zählt. Im Gegensatz zu vielen anderen bekannten Snapchattern, die bereits auf anderen Social Platforms viele Follower haben, wurde Shaun McBride ausschließlich über die Mobile App bekannt.

Shaun McBride / Snapchat-Screenshot

Shaun McBride / Snapchat-Screenshot

Ein weiterer bedeutender Snapchatter ist Jerome Jarre. Der 24-Jährige wurde mit 6-Sekunden-Videos als Vine-Star mit französischem Akzent in den USA erfolgreich und verdient heute 35.000 US-Dollar für einen Werbespot, den er bei Snapchat mit seinen 1,5 Millionen Followern teilt. Zu den bekanntesten Schauspielern, die Snapchat nutzen, gehört Jared Leto „jaredleto“.

Abgesehen von Snapchat-Accounts viraler Stars, weisen auch zahlreiche Accounts, die mithilfe der Mobile App eine neue, verspielte Kunstform schaffen, eine hohe Reichweite auf. Eine selbsternannte Snapchat-Künstlerin ist Dasha Battelle aus New York. Ein weiterer Künstler ist der norwegische „geeohsnap“, der für sein „Random People Project“ bekannt ist. Dafür fotografiert er Leute auf der Straße und zeichnet fantasievolle Umgebungen um sie herum.

Ausprobieren

Wer Snapchat einmal selbst ausprobieren will und sich die App runtergeladen hat, landet erst einmal im Foto/Video-Menü, um direkt selbst Inhalte zu erstellen. Wenn ihr nicht direkt lossnappen und erst einmal die Inhalte anderer User anschauen wollt, drückt unten rechts auf die drei Striche. Dadurch gelangt ihr zu den „Geschichten“. In die „Suchen“-Maske gebt ihr die Namen der Accounts ein, die euch interessieren. Wenn ihr einen Account gefunden und geaddet habt, drückt auf das Bild des Accounts. Nur wenn dort in den vergangenen 24 Stunden etwas gepostet wurde, könnt ihr die Bilder oder Videos anschauen. Um die Inhalte anzusehen, müsst ihr das Bild gedrückt halten. Sobald ihr den Kontakt vom Screen löst, unterbricht die Anzeige der Bilder und Videos. Zugegeben etwas tricky am Anfang. Einfach ausprobieren!

close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    AdWords Kampagnen-Manager/in
    Stuttgart
    creative360
  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (w/m)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    SEO Manager/in
    Stuttgart
    creative360
  • imgsmallhover
    Sales-Manager (w/m) – Online-Marketing
    Hamburg
    dmp webbau media GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Technical Digital Analyst (M/W)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
> Alle anzeigen

3 Kommentare

  1. Peaker 08.03.2015 um 17:15 Uhr Antworten

    Auch wenn mittlerweile Wege gefunden wurden, wie Nutzer oder Unternehmen mittels Snapchat Geld verdienen können ist mir noch unklar, wie Snapchat selbst sein Produkt monetarisieren will. Besonders auch international – denn Snapchat wird zwar in den USA vom Markt angenommen, aber beispielsweise in Deutschland nutzt es die breite Masse noch nicht – obwohl die Marke durchaus bekannt ist.

  2. Patrick 26.02.2016 um 16:20 Uhr Antworten

    2016 ist Snapchat schon wieder so normal, dass es jezz fast überflüssig ist, hier meinen SC Namen zu posten, oder? 🙂

    Snapchat: Pa7licious

4 Pingbacks

  1. #Briefing: manipulierte Nachrichten, Messenger-Tipps von Edward Snowden, #fatisnotafeeling - Social Media Watchblog

  2. TubeID-Branchennews am 09.03.2015 | Broadmark

  3. Snapchat – Sexting war gestern

  4. Alles über Snapchat: Funktion, Nutzen, Tipps und Best Practices

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*