close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

Dieses Tool öffnet Euch die Augen dafür, wie Webseiten Euer Verhalten protokollieren

Wir haben nachgeschaut, welche großen deutschen Seiten die meisten Daten erheben

Beim Besuch von Bild.de weist Ghostery 30 Tracker aus

Beim Besuch von Bild.de weist Ghostery 24 Tracker aus

Der überwiegenden Mehrheit der User dürfte es verborgen bleiben, wenn Website-Betreiber und anderen Dienste ihr Surf-Verhalten im Netz protokollieren. Die Browser-Erweiterung Ghostery macht solche Vorgänge transparent: Beim Aufruf einer Website im Browser wird dem Nutzer angezeigt, welche Tracking-Maßnahmen auf dieser eingebunden sind. Wir haben getestet, was das Tool auf den meistbesuchten Websites in Deutschland anzeigt.

Offenbar tracken die Verlage und ihre Vermarktungspartner am stärksten das Verhalten der Nutzer auf ihren Websites. Bei unserem Test fanden wir die meisten Tracker – nämlich 31 – auf der Website der Tageszeitung Die Welt. Ein Großteil davon soll zur besseren Werbevermarktung der Seite beitragen. Nur acht der 31 Code-Schipsel dienten laut Ghostery dem Zweck der Web-Analyse oder der Einbindung von Social-Sharing-Plugins von Diensten wie Facebook und Twitter, der Rest diente Werbezwecken.

welt_ghostery

Mit Bild.de rangiert auf dem zweiten Platz eine weitere Axel-Springer-Seite, auf Platz drei liegt Sueddeutsche.de.

ghostery_stats_tabelle

Wir haben für unsere Untersuchung zum einen die 20 reichweitenstärksten deutschen Websites laut der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (Agof) berücksichtigt. Da aber große US-Unternehmen wie Google und Facebook nicht an der Auswertung der Agof teilnehmen, haben wir in unsere Untersuchung ebenfalls die größten Websites in Deutschland laut dem Statistikdienst Similarweb* mit einbezogen. Da es zwischen beiden Rankings natürlich Übereinstimmungen gibt, kamen wir letztendlich auf 29 Websites, die wir mit aktiviertem Ghostery-Add-on aufgerufen haben. Die Ergebnisse sind nicht repräsentativ; die Zahl der Tracker kann natürlich auch je nach Nutzer und den auf der Seite gebuchten Werbekampagnen variieren.

Ghostery gibt auch den Zweck des Trackings an

Ghostery ist als Add-on für alle gängigen Browser außer dem Internet Explorer zum Download verfügbar. Das Tool sucht im HTML-Quelltext jeder Website, die der Nutzer besucht, nach Code-Schnipseln von Online-Vermarktern und Datendienstleistern. „Wir kennen die verschiedenen Code-Arten gut genug, um zu wissen, ob das jeweilige Unternehmen Ihnen Werbung zeigt, Ihre Daten sammelt oder bessere Funktionalität der Website bietet“, so der Anbieter des Browser-Add-ons. Zu wichtigen Website-Funktionalitäten, die durch Tracking-Mechanismen ermöglicht werden, gehören beispielsweise die Web-Analyse und Social-Media-Plug-Ins. Um das Verhalten von Usern im Netz nachzuverfolgen, gibt es verschiedene Methoden, beispielsweise Zählpixel und Cookies. Nach eigenen Angaben verfügt Ghostery über eine Datenbank, in der 1.900 bekannte Tracker verzeichnet sind.

ghostery_detail_infoDas Browser-Tool blendet den Nutzern nach jedem Seitenaufruf ein, welche Tracker auf der jeweiligen Seite eingebunden sind; per Klick erhalten sie weitere Informationen über den Zweck der Tracking-Maßnahme. Außerdem können die Nutzer einzelne oder alle Tracker blockieren.

Die Nutzung von Ghostery ist für Verbraucher kostenfrei; Geld verdienen wollen die Entwickler des Tools mit „Datenspenden“: Die Nutzer sollen dem Unternehmen Informationen darüber zur Verfügung stellen, wo im Netz ihnen welche Tracker begegnen. Ghostery Enterprise (ehemals Evidon), das Unternehmen hinter dem Tool, will es Website-Betreibern und Werbetreibenden ermöglichen ihre Vermarktung bzw. Online-Marketing-Maßnahmen besser zu kontrollieren. Die Weitergabe dieser Daten ist jedoch standardmäßig deaktiviert.

Auch auf OnlineMarketingRockstars.de sind übrigens Tracker eingebunden – nur zwei davon dienen Werbezwecken.

*Update vom 16.11.14: SimilarWeb verwendet für die Erstellung von Statistiken offenbar Daten, die das Unternehmen sowie Dritte ohne die ausdrückliche Zustimmung der Nutzer über Browser-Erweiterungen erhoben hat – mehr hier.

 
close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (w/m)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Account Manager Online Marketing (m/w)
    Nürnberg
    exito GmbH & Co. KG
  • imgsmallhover
    Technical Digital Analyst (M/W)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Digital Manager (m/w)
    Hannover
    Bahlsen GmbH & Co. KG
  • imgsmallhover
    SEA Manager (m/w)
    Neustadt a. d. Aisch
    Onlineprinters GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
> Alle anzeigen

0 Kommentare

3 Pingbacks

  1. PR Wochenrückblick KW29 – Die Highlights der Woche

  2. Freiheit für Kommentare! Warum die Welt Disqus nicht braucht

  3. 900 Prozent Wachstum mit Trash-Empfehlungen: Wie Revcontent eine ganze Branche aufmischen will | t3n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*