close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

Auf Sankt Pauli brennt noch Licht – der OMR Hamburg-Cityguide

Viele von Euch kommen demnächst zu OMR nach Hamburg – wir haben Euch einen Reiseführer gebaut

Die Reeperbahn bei Nacht. (Quelle:  Remon Rijper / Flickr)

Die Reeperbahn bei Nacht. (Quelle: Remon Rijper / Flickr)

Online Marketing Rockstars kommt aus Hamburg und wir lieben unsere Stadt natürlich. Wir haben für Euren Hamburg-Besuch Ende Februar zum Beispiel für ein verlängertes Wochenende nach dem Rockstars Festival oder drumherum ein bisschen was aufgeschrieben. Sozusagen einen kleinen Reiseführer. Wer im digitalen Marketing arbeitet, muss diese Locations kennen:

Hamburg Messe: Hier steigt das Rockstars Festival

Im letzten Jahr fand unsere Expo noch im Pauli-Stadion und die Konferenz im König der Löwen-Theater am Hafen statt. Dieses Mal wollen wir alles an einem Ort haben und gleichzeitig allen die Möglichkeit geben, sich ein Ticket zu sichern (nach heftiger Warteliste zuletzt). Da gibt’s in Hamburg eigentlich nur die Messe und so ziehen wir für zwei Tage in zwei Hallen auf dem Gelände. In Hamburg liegt die Messe mitten in der Stadt am Rande des Schanzenviertels. Der Messeturm ist der optimale Navigationspunkt von fast überall in der Stadt. Von unserem Büro aus sind es drei Minuten zu den ersten Messehallen A2 und A3 in denen wir Euch erwarten. Besorgt Euch hier ggf. noch ein Ticket!
Wo? Eingang West, Lagerstraße 18

Betahaus und Next Media Accelerator: Startup-Country

Das Betahaus mitten in der Schanze ist der Ort, wo Gründer und Freelancer in Hamburg günstig arbeiten und Schreibtische mieten können. Auch Events der Startup-Szene finden hier regelmäßig statt. Gerade ist genau dort im zweiten Stock der viel beachtete Next Media Accelerator gestartet. Das Förderprogramm richtet sich an Startups, die in der Medien- und Marketingbranche durchstarten wollen. Als COO ist der auch als BILD-Kolumnist bekannte Nico Lumma an Bord und eine Vielzahl an Mentoren aus der Szene (unter anderem unser Mann Philipp) unterstützen die Gründer. Oben drauf gibt’s 50.000 Euro an Investitionen und sechs Monate voll mit lehrreichen Meetings und wahrscheinlich viel Arbeit. Die ersten Startups, die sich einen Platz im Next Media Accelerator sichern konnten, sind Adtriba, Spectrm, Spotgun und Nqyer. Fast alle Firmen des NMAs beschäftigen sich mit dem Thema digitales Marketing.
Wo? Eifflerstraße 43

545_Betahaus

Butcher’s Steakhouse: Speakers Dinner Country

In richtig gemütlicher Atmosphäre könnt Ihr hier leckerstes Steak genießen. Im Butcher’s haben wir schon häufig mal Speakers Dinner abgehalten und es ist ebenfalls ein beliebter Ort für Closing Dinner oder andere Feierlichkeiten der Szene. Das Restaurant liegt nicht weit entfernt von der Alster in einer der schönsten Gegenden Hamburgs. Das nötige Kleingeld solltet Ihr allerdings dabei haben – dafür ist die Qualität des Fleisches aber auch herausragend.
Wo? Milchstraße 19

So Na Mu: Der Koreaner unseres Vertrauens

Seit wir den coolsten Koreaner Hamburgs in unserem Team haben (der passender- und unglaublicherweise wirklich auch noch SEO heißt), ist das ganze OMR-Team Stammkunde im Restaurant seiner Eltern. Im So Na Mu bekommt Ihr typisch koreanische Gerichte – und das bedeutet oft viel Fleisch. Unser Tipp: Alles was auf Gussplatten kommt, ist richtig lecker. Aber: Wenn Ihr am nächsten Tag einen Sales-Termin habt, solltet Ihr vorsichtig sein. Mehr Knoblauch geht nicht. Fußläufig zur Messe.
Wo? Grindelallee 89

Bullerei: Tim Mälzers Fleischpalast

Ebenfalls nicht weit von der Hamburg Messe entfernt, findet Ihr jede Menge Restaurants. Eines der populärsten ist die Bullerei von Fernsehkoch Tim Mälzer. Hier bekommt Ihr ordentliches Fleisch vom Grill und das in sehr entspannter Atmosphäre und mit bißchen Promi-glotzen dazu. Geheimtipp ist das Bistro zum Lunch, faire Preise und immer viele Leute, die zumindest optisch nach Kreativwirtschaft aussehen…
Wo? Lagerstraße 34b

545_Bullerei

XeOm: Vietnam Street Food an der Messe

Fünf Minuten fußläufig von der Messe entfernt, findet Ihr den besten Vietnamesen der Stadt. Bei XeOm gibt’s typisch vietnamesische Gerichte mit europäischem Einschlag. Ihr steht auf Sommerrollen und Pho-Suppen? Dann gibt’s aus unserer Sicht keinen besseren Ort. Der Laden ist aber oft voll und Plätze kann man nicht reservieren. Also viel Glück!
Wo? Karolinenstraße 25

Saints & Sinners: Burger an der Reeperbahn

In der Nähe der Reeperbahn findet Ihr zwei richtig gute Burgerläden. Der erste ist das Saints & Sinners, wo es neben guten Burgern auch mexikanische Spezialitäten gibt. Der perfekte Ort in jedem Fall, um sich vor dem Kiezbesuch nochmal den Bauch vollzuschlagen. Übrigens: Auch Veganer kommen hier bei richtig leckeren veganen Burgern auf ihre Kosten.
Wo? Talstraße 29

545_Saints

The Bird: Zwischen Hafen und Kiez

Mehr Burger in Reeperbahn-Nähe bekommt Ihr im The Bird. Vor allem die flachen Brötchen sind außergewöhnlich und die Burger richtig lecker. Kein Wunder, dass der Laden oft sehr voll ist und Ihr unbedingt reservieren solltet – vor allem am Wochenende.
Wo? Trommelstr 4

Reeperbahn Festival: Musik, Kunst, Technologie

Jedes Jahr im September verwandelt sich die sündige Meile in ein Paradies für hippe Musikfans und Künstler. In den Clubs rund um den Kiez finden an vier Tagen über 400 Konzerte statt. In den letzten Ausgaben hat das Reeperbahn Festival aber auch eine Konferenz ins Programm genommen, auf der sich die Musik- und die Digitalwirtschaft trifft. Im letzten Jahr hielt Justizminister Heiko Maas die Keynote und Rockstars Buddy Michael Trautmann von Thjnk stand auch auf der Bühne. In diesem Jahr steigt das Festival mit über 460 Konzerten vom 21. bis zum 24. September. Das sollte Euch einen weiteren Hamburg-Besuch auf jeden Fall wert sein.
Wo? Reeperbahn und Umgebung

Hafenrundfahrt des kleinen Mannes

Was wir Hamburg-Besuchern immer wieder empfehlen: Wenn Ihr den Hamburger Hafen erleben wollt, müsst Ihr nicht unbedingt eine Rundfahrt für 20 Euro buchen. Kauft Euch ein 9-Uhr-Tagesticket bei der HVV für 6,20 Euro und Ihr dürft mit allen Fähren fahren. Da bekommt Ihr zwar keine im Kapitänsdialekt vorgetragenen Touri-Infos, aber könnt Hamburg in aller Ruhe von anderen Seiten entdecken.
Wo? Landungsbrücken

Große Freiheit 36 und Thai Oase: Kult-Clubs in einer Straße

Auf der Großen Freiheit ballen sich legendäre Kneipen, verruchte Bars und coole Veranstaltungs-Locations. Nicht umsonst findet unsere große Aftershow in diesem Jahr in der Großen Freiheit 36 und der Thai Oase gegenüber statt. Beides sind Kult-Clubs auf dem Kiez und immer einen Besuch wert – vor allem für Sänger. Denn in der Thai Oase steigen die besten Karaoke-Partys der Stadt. Vor drei Jahren waren wir mit unserer Konferenz noch tagsüber in der Freiheit.
Wo? Große Freiheit 36

Dockville: Große Party an der Elbe

Das MS Dockville ist auf der einen Seite klassisches Festival mit Campingplatz und Gelände mit mehreren Bühnen, auf der anderen Seite können die Hamburger aber mit dem Fahrrad oder Bus hinfahren und sich die heißesten Bands anschauen. In diesem Jahr rocken unter anderem Foals, Bilderbuch, Kakkmaddafakka und Frittenbude den Hafen. Das Ganze steigt in diesem Jahr vom 19. bis zum 21. August. Pflichtprogramm für Festival-Fans.
Wo? Alte Schleuse 23

545_Dockville

Bucerius Law School & Planten un Blomen: Schöne Erinnerungen

Als wir noch ganz am Anfang standen und erst 200 Leute zu OMR kamen, hatten wir in der Bucerius Law School eine erste Heimat. Und irgendwie kommen wir ja auch wieder dahin zurück. Die Messe ist ganz in der Nähe der Hochschule. Verbinden könnt Ihr das mit einem Spaziergang durch Planten un Blomen, einen der schönsten Parks Hamburgs.
Wo? Jungiusstraße 6

Hamburg Media School: Treuer Partner

Die Hamburg Media School ist einer unserer ältesten Partner. Die HMS war schon ganz zum Start dabei und wir entwickeln unsere Online Marketing Camps, den Social Media Day und andere Workshops zusammen mit der Hochschule.
Wo? Finkenau 35

The Table: 3 Sterne für Hamburg

Kevin Fehling hat sein Restauran „The Table“ erst im August 2015 in der Hafencity eröffnet. Wenige Monate später zeichnete ihn der „Guide Michelin“ mit drei Sternen aus. Damit ist The Table das derzeit einzige 3-Sterne-Restaurant Hamburgs. Das Besondere: Wie der Name schon sagt, gibt es nur einen Tisch, der sich durch den Raum zieht und an den natürlich mehr als nur vier Leute passen. Wir finden das Konzept auf jeden Fall spannend und veranstalten vor dem Rockstars Festival hier ein exklusives Dinner.
Wo? Shanghaiallee 15

545_Table

25 Hours Hotel: Hipper schlafen

Eines der schönsten Hotels Hamburgs findet Ihr auch in der Hafencity. Das 25 Hours ist bis ins letzte Detail stylisch und an der Bar gibt’s richtig gute Drinks. Wir bringen hier auch immer unsere Speaker unter. Unser Geheimtipp: Im Musikzimmer habt Ihr einen genialen Blick auf die Elbe und könnt mit alten Platten entspannen. Manchmal muss man ja auch mal dem Trubel entkommen.
Wo? Überseeallee 5

Sturmfreie Bude: Gut für’s Geschäft

Wenn Ihr mal beruflich in Hamburg seid und einen entspannten Meeting-Space braucht, legen wir Euch die Sturmfreie Bude ans Herz. Und weil die so nah an der Messe liegt, machen ein paar Partner von uns dort Side Events. Improve Digital lädt zum Beispiel zum Programmatic Breakfast dort ein.
Wo? Flora-Neumann-Str. 6

Altes Mädchen Diele: An der Brauerei

Mitten in der Schanze steht die Ratsherren-Brauerei und die Kollegen brauen nicht nur Bier, sondern haben mit dem Alten Mädchen auch ein richtig cooles Restaurant nebenan. Dort bekommt Ihr eine leckere Brotzeit und die besten Biere der Stadt. Und weil die Location gleichzeitig so nah an der Messe ist, steigt dort auch ein kompletter Track unserer Masterclasses.
Wo? Lagerstraße 28b (hinten im Hof)

East Hotel: Luxus in St. Pauli

St. Pauli steht ja eigentlich für Rock, Schmutz, Bier und Punker. Doch mitten im Stadtteil ragt das East als kleine Luxus-Oase heraus. Das Vier-Sterne-Hotel befindet sich natürlich nicht direkt auf der Reeperbahn, sondern in einer ruhigeren Parallelstraße und doch ist man in zwei Minuten auf dem Kiez. Viele unserer Besucher buchen sich jedes Jahr wieder dort ein Zimmer.
Wo? Simon-von-Utrecht-Straße 31

Gruner + Jahr Greenhouse Innovation Lab: Labor für Media-Ideen

In Hamburg versuchen einige digitaler Marketing-Ideen hochzuziehen. So auch das Greenhouse Innovation Lab vom Verlag Gruner + Jahr. Jeweils drei Monate sollen fünf Teams über neue Ideen tüfteln. Ein erstes Projekt ist ein Netzwerk für Food-Youtuber, die sich dem Thema Kochen verschrieben haben. Das Netzwerk soll es den einzelnen Youtubern leichter machen, mit Werbepartnern zusammen zu kommen, so wie das bisher Multi-Channel-Netzwerke wie Mediakraft und Tubeone anbieten. Die Gruner-Werkstatt sitzt also nicht im Hauptsitz am Hafen, sondern direkt in der Schanze.
Wo? Schulterblatt 58

Hanse Ventures: Ein kleiner, feiner Inkubator

Im neu geschaffenen Hamburger Stadtteil Hafencity kann man eigentlich erst nach einem Exit eine Wohnung bezahlen oder wenn es richtig gut läuft. Aber die Gewerbeflächen sind noch günstig zu haben. Der ortsansässige „Company Builder“ Hanse Ventures von Artaxo-Gründer Jochen Maaß und seinem Team hat von dort aus in den letzten Jahren einige gut-laufende Companies entwickelt – viele mit großer Nähe zum Online Marketing. Dazu gehören Geschenke.de, Rebelle, pflege.de., talocasa.de oder Pay with a Tweet.
Wo? Am Sandtorkai 71

Superbude St. Pauli: Schlafen im Hostel?

Um günstig in Hamburg zu übernachten, empfehlen wir Euch wie immer etwas Abgedrehtes. Die Superbude in St. Pauli geht zwar offiziell als Hostel durch, bietet Euch aber coole Doppelzimmer zum kleinen Preis – und ohne geteiltes Bad. Also schaut unbedingt mal hier vorbei und verbringt eine ruhige Nacht.
Wo? Juliusstraße 1-7

Fuck up Nights: Bruchlandungen präsentieren

Die beiden Gründer von 1337Mate, der Brause, die vor allem bei Entwicklern beliebt ist, haben mit den Fuck up Nights eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, auf der Gründer von ihren Missgeschicken berichten. Zuletzt war zum Beispiel Jan Becker von „Heute in Hamburg“ zu Gast. Das Startup ist als Veranstaltungs-App für Hamburg sehr erfolgreich, entstammt aber aus dem gescheiterten Session Line. Und genau solche Geschichten wollen Claudius Holler und Daniel Plötz liefern. Die Veranstaltungen sind immer ganz lustig, die nächste findet am 11. Februar statt.
Wo? Ballindamm 17

 
close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Online Marketing Manager (m/w) im Bereich E-Commerce
    Stuttgart
    E. Breuninger GmbH & Co.
  • imgsmallhover
    Senior Project Manager / Senior Consultant Digital Advertising SEA (m/w) 80- 100%
    Zürich Oerlikon
    Yourposition AG
  • imgsmallhover
    Account Manager Online Marketing (m/w)
    Nürnberg
    exito GmbH & Co. KG
  • imgsmallhover
    (Junior) Online Marketing Manager m/w
    Tornesch (bei Hamburg)
    Hawesko GmbH
  • imgsmallhover
    e-Commerce Specialist (m/w) - Bewerbung ohne CV/Anschreiben!
    Köln
    wdp Gmbh // Wachter Digital Partners
  • imgsmallhover
    Online Marketing Manager (m/w) Facebook
    Schenefeld (bei Hamburg)
    fabfab GmbH
> Alle anzeigen

2 Kommentare

  1. Chris 09.02.2016 um 19:39 Uhr Antworten

    Danke für den Reiseführer 🙂

  2. János Moldvay 10.02.2016 um 09:43 Uhr Antworten

    Super Reiserführer! Wer uns von AdTriba (eines der Next Media Accelerator Startups) auf einen Kaffee oder zum Mittagessen besuchen möchte meldet sich einfach bei mir: janos.moldvay@adtriba.com

0 Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*