close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

The Rockstars Fifty: Das sind unsere 50 Online Marketing Rockstars des Jahres

Wir zeigen die spannendsten Köpfe der Branche

rocky_optimized
Wer sind die wirklichen Macher der Online-Marketing-Branche, wer gibt den Ton an und wer sind die Hidden Champions? Wir geben die Antworten: mit unserem erstmals erscheinenden Ranking The Rockstars Fifty.

Platz 1 Christian Schmalzl, Chief Operating Officer von Ströer SE

01_schmalzl_christian_stroeer
Er steuert eine der kühnsten Unternehmungen, die die deutsche Digitalbranche je gesehen hat: Mehrere Hundert Millionen Euro hat der einst als reiner Außenwerber gestartete Vermarkter Ströer unter der Führung von Operativchef Christian Schmalzl bislang in das Geschäftsfeld Online-Werbung investiert, zuletzt durch die Übernahme von T-Online und InteractiveMedia oder auch den Aufbau einer eCommerce-Sparte rund um Statista. Schmalzl will mit Ströer größter Treiber der Konsolidierung im deutschen Online-Werbemarkt sein und sich damit gleichzeitig den größten Teil des Marktes sichern. „Wir glauben, dass in einem derart stark fragmentierten Markt wie Online die Größe ein zentrales Kriterium darstellt“, so der Ströer-Manager in einem Interview. Schmalzl sieht Parallelen zwischen Online und der Situation des Außenwerbemarktes vor einigen Jahrzehnten. Damals habe es in diesem Segment 400 verschiedene Vermarkter gegeben, heute bestehe der Markt aus zwei Teilnehmern und sei komplett konsolidiert.

Eigentlich ist Schmalzl ein Agenturmann: 1999 startet er als Trainee seine Karriere bei Mediacom. Schon 2002 wird er jüngster Geschäftsführer der Agenturgruppe; 2007 übernimmt er die Verantwortung für das ganze Deutschlandgeschäft. 2010 ist Schmalzl gerade 36 Jahre alt und wird zum „Worldwide Chief Operations & Investment Director“ (COO) von Mediacom ernannt. Damit bestimmt er die Strategie der internationalen Mediagruppe, die zur Muttergesellschaft GroupM und damit zu WPP gehört. GroupM ist die größte Media-Investment-Company der Welt und hätte sicher auch für Top-Manager Schmalzl noch weitere Aufstiegschancen bereit gehalten. Stattdessen entscheidet er sich 2012 für Ströer, den damals nach einer passenden Strategie suchenden Außenwerber. Dort hat er in nur rund drei Jahren etwa 2,5 Milliarden Euro (Börsen-) Wert geschaffen: 2012 war Ströer knapp 280 Millionen Euro Wert; Ende 2015 belief sich der Börsenwert auf rund 2,8 Milliarden Euro. Auch die Geschäftszahlen können sich sehen lassen: Von einem Verlust von 1,8 Millionen Euro im Jahr 2012 führte Schmalzl Ströer zu einem Gewinn von 24 Millionen nach Steuern im Jahr 2014.

Über seine weiteren Pläne mit Ströer wird Schmalzl auf der Bühne der Online Marketing Rockstars Konferenz im Februar berichten – wir freuen uns und sind gespannt!

Platz 2 Christoph Schäfer, Gründer von Performance Media

02_schaefer_christophChristoph Schäfer ist einer der Vordenker der deutschen Online-Marketing-Szene. Nach Stationen bei McKinsey und dem von ihm mitgegründeten Ticketportal Getgo, erkannte er als einer der ersten das Potenzial von grafischer Online-Werbung auf Performance-Basis. Seine 2005 gegründete Agentur Performance Media entwickelt Schäfer innerhalb weniger Jahre zur am schnellsten wachsenden Online-Mediaagentur. Heute verwaltet das Unternehmen Gerüchten zufolge ein neunstelliges Etat-Volumen. Im Frühjahr 2014 verkaufte Schäfer Performance Media an den Private-Equity-Investor Equistone, der aus drei weiteren Online-Werbedienstleistern den Full-Service-Anbieter Performance Interactive Alliance formte. Der Deal soll damals auf Basis einer Bewertung von 300 Millionen US-Dollar erfolgt sein. Zuletzt ging Schäfer gemeinsam mit der GroupM unter dem Namen Esome ein Joint Venture für Werbung auf Facebook ein. Aktuell nimmt sich der Performance-Display-Papst eine wohlverdiente Auszeit – wir sind gespannt, womit er uns danach überraschen wird.

Platz 3 Christian Henschel, Gründer und Geschäftsführer von Adjust

03_henschel_christianEs war der Deal, der 2015 in der deutschen Adtech-Branche die meiste Aufmerksamkeit erregte: Das Berliner App-Analytics-Startup Adjust sammelte 15 Millionen Euro von Highland Capital Partners ein und erhöhte sein Funding damit auf insgesamt 26,6 Millionen Euro. Wächst da ein neuer deutscher, globaler Adtech-Star heran? Es scheint ganz so: Gründer und CEO Christian Henschel schätzt, das Adjust-Software heute auf jedem zweiten Smartphone der Welt im Einsatz ist. Adjust hilft Unternehmen in der fragmentierten Mobile-Welt den Erfolg ihrer Werbemaßnahmen zu messen und zu optimieren. „Wir haben inzwischen rund 1.700 Kunden, darunter Spotify, Zalando und Rocket Internet“, so Henschel. Adjust beschäftigt mittlerweile 70 Mitarbeiter an sieben Standorten weltweit. Mit dem neuen Kapital wollen Henschel und seine beiden Mitgründer den Vertrieb ausbauen, neue Produkte entwickeln und Akquisitionen tätigen.

Platz 4 Philipp Schindler, Vice President Global Sales und Operations bei Google

04_schindler_philippHerr über gut 70 Milliarden US-Dollar Werbeeinnahmen – das ist Philipp Schindler mittlerweile als globaler Vertriebs- und Operativchef bei Google. Der Deutsche hat bei dem digitalen Branchenprimus eine rasante Karriere hingelegt: Er begann als Managing Director für DACH und Skandinavien in Hamburg und ging nach vier Jahren als President für Nord- und Zentraleuropa nach London. 2012 wurde er zum „Vice President Global Sales und Operations“ berufen – und drang damit als erster Deutscher in die Führungsriege direkt unter den Google-Gründern vor. Seitdem diese ihr Unternehmen im vergangenen Jahr unter dem Dach der neu gegründeten Holding Alphabet angesiedelt haben, ist Schindlers Einfluss auf das Unternehmen nur weiter gewachsen. Im Rahmen des Umbaus verließ Schindlers bisheriger Vorgesetzter, Chief Business Officer Omid Kordestani, seinen Posten. Seine Stelle soll vorerst nicht nachbesetzt werden. Gerüchten zufolge hat Schindler viele von Kordestanis Aufgaben übernommen.

Platz 5 Donata Hopfen, Vorsitzende der Verlagsgeschäftsführung/ CEO bei der BILD Group von Axel Springer

05_hopfen_donataAdblocking und dadurch verursachte Einnahmeausfälle gehören derzeit wohl zu den größten Problemen der Medienhäuser. Bislang konnte sich die Branche nicht übergreifend darauf einigen, Werbeverweigerern auch keine Inhalte mehr anzuzeigen. Bild-Geschäftsführerin Donata Hopfen ist nun vor einigen Monaten mutig vorangeprescht: Seit Oktober 2015 können Adblocker-Nutzer auf Bild.de ohne Weiteres keine Artikel mehr abrufen. Entweder stellen sie ihren Blocker aus, setzen Bild.de auf eine Whitelist oder schließen ein Abo ab. Nach vier Wochen hätten rund zwei Drittel der Adblock-Nutzer auf Bild.de ihren Blocker ausgeschaltet, so Springer. Mit Hopfen sitzt seit 2014 erstmals eine reine Onlinerin ohne Printvergangenheit in der Geschäftsführung der Bild-Gruppe. Aktuell befindet sie sich in Elternzeit, sie wolle jedoch bald wieder zur Arbeit zurückkehren, so der Verlag. Das Thema Adblocking dürfte sich bis zu ihrer Rückkehr noch nicht erledigt haben.

Platz 6 Oliver Stoll und Michael Kofluk, Gründer und Geschäftsführer von Sovendus

06_sovendus_gfGutschein-Codes waren eine Zeit lang im E-Commerce recht beliebt – bis die Shop-Betreiber merkten: Die Gutscheinportale bringen ja kaum neue Kunden, sondern die Schnäppchenjäger googlen vielmehr mit der Ware im Einkaufskorb nach einem Rabattcode. Oliver Stoll (im Foto unten) fand 2008 mit seinem Wein-Shop Genussreich eine andere Lösung. Er gründete mit anderen Shops ein Netzwerk, bei dem Kunden sich nach erfolgter Bestellung einen Gutschein eines Partnershops aussuchen können. Gemeinsam mit dem BCG-Berater Michael Kofluk machte Stoll daraus die „Gutscheinconnection“. Heute gehören dem Netzwerk mehr als 600 Shops in ganz Europa an, darunter Otto, Douglas und Jochen Schweizer. Das Unternehmen firmierte zwischenzeitlich in Sovendus um; für das Jahr 2013 wies es einen Bilanzgewinn von 1,7 Millionen Euro aus. 2015 hat die Beteiligungsgesellschaft Bregal, hinter der die wohlhabende Familie Brenninkmeijer (u.a. C&A) steht, einen Minderheitsanteil an Sovendus erworben.

Platz 7 Jan Beckers, Gründer und Geschäftsführer der Hitfox Group

07_beckers_janWie gewinne ich Nutzer für meine Mobile Gaming Apps und wie verdiene ich mit denen dann Geld? Bei der Beantwortung dieser Frage will Jan Beckers den App-Entwicklern helfen. Mit seinen Gründern zog er in den vergangenen Jahren unter dem Dach der Hitfox Group ein Mobile-Marketing-Startup nach dem andern hoch. Am erfolgreichsten war bislang offenbar das Mobile Affiliate Netzwerk Applift. Hitfox wurde 2011 gegründet, die jüngsten Zahlen aus dem Bundesanzeiger weisen für 2013 einen Bilanzgewinn von 6,3 Millionen Euro aus. Beckers hatte während seines Studiums schon mehrere Websites betrieben; danach brachte er als Venture Partner bei Team Europe unter anderem die Mobile-Startups Sponsorpay (heute Fyber) und Madvertise mit auf den Weg. Mit Hitfox hat er zuletzt auch einen Inkubator für den Bereich Fintech ins Leben gerufen; bereits acht Startups finden sich in diesem Bereich im Portfolio. Insgesamt beschäftigt die Gruppe eigenen Angaben zufolge bereits 500 Mitarbeiter.

Platz 8 Jens Müffelmann, President USA bei Axel Springer

09_mueffelmann_jensIn einer Zeit, in der viele altgediente Verlage unter dem Druck zur digitalen Transformation und Einbrüchen im Kerngeschäft ächzen, zeigt sich Axel Springer als vergleichsweise innovationsfreudig und beweglich. Der Konzern hat sich in den vergangenen 24 Monaten auch an vielen Vorzeigeunternehmen der US-Online-Szene beteiligt: dem Übernachtungsportal Airbnb, der „News für Millenials“-Seite Mic.com, dem Kultur- und Lifestyle-Magazin Ozy, dem News-Video-Startup NowThis und der Foto-Community Pixlee. Nicht zu vergessen die mutige Übernahme des Online-Wirtschaftsportals Business Insider. Für die übergreifende Steuerung und Koordinierung dieses Geschäfts ist seit Januar Jens Müffelmann unter dem Titel „President USA“ verantwortlich. Davor hatte Müffelmann von 2004 an den Aufbau von Springers extrem erfolgreichen Digitalgeschäft maßgeblich verantwortet.

Platz 9 Martin Tangermann, Betreiber des Youtube-Kanals Junkfoodtaster

08_tangermann_martinFast 900 Millionen Mal wurden die Videos von Martin Tangermann bei Youtube bereits angesehen. Damit betreibt er den drittgrößten deutschen One-Man-Kanal auf der Bewegtbildplattform. Tangermanns Videos wurden häufiger abgerufen als jene von bekannten deutschen Youtubern wie LeFloid, Unge oder Bibi. Doch während die bei öffentlichen Auftritten mittlerweile für Teenie-Aufläufe sorgen, würde Tangermann auf der Straße kaum jemand erkennen. Denn in den Videos für seinen Kanal Junkfoodtaster sind nur seine Hände zu sehen. Mit denen packt er Fastfood, Süßigkeiten und Fertiggerichte aus, nimmt sie akribisch auseinander, zerschneidet und probiert sie. Die Videos werden mehr als 30 Millionen Mal pro Monat abgerufen; die vorgeschaltete Werbung beschert Tangermann geschätzte fünfstellige Werbeeinahmen pro Monat. Sollte nichts dazwischen kommen, dürfte der Junkfoodtaster noch in diesem Jahr eine Milliarde Video-Views knacken.

Platz 10 Bettina Hein, Gründerin und Geschäftsführerin von Pixability

10_hein_bettinaBettina Hein ist eine in Deutschland wenig bekannte Überfliegerin: Im Jahr 2011 verkaufte sie das von ihr 2001 mitgegründete Schweizer Unternehmen Svox, Anbieter einer Sprachausgabe-Software, für 125 Millionen US-Dollar an einen US-Konzern. Bereits im Jahr 2008 gründete sie in den USA das Unternehmen Pixability, weil sie früh erkannte, dass in Zukunft immer mehr Budgets aus dem TV ins digitale Bewegtbild wandern werden. Nach zwei Kurskorrekturen hilft Pixability heute seinen Kunden (darunter Mediaagenturen und Luxusmarken wie Gucci und Armani) dabei, Video-Werbung auf Youtube, Facebook und Instagram zu schalten. Das Unternehmen ermöglichte etwa als erster externer Dienstleister den programmatischen Einkauf von Youtube Trueview Spots. Mittlerweile beschäftigt Pixability 60 Mitarbeiter, ist in Europa aktiv und hat in mehreren Runden bereits mehr als 30 Millionen US-Dollar Funding eingesammelt. Das Weltwirtschaftsforum zeichnete Hein 2014 als „Young Global Leader“ aus.

Platz 11 Andreas Kleiser, Gründer und Geschäftsführer von Virtual Minds

11_kleiser_andreasEs dürfte eine ansehnliche Summe gewesen sein, die Pro-Sieben-Sat1 im vergangenen Sommer für die Mehrheit an Virtual Minds zahlte. Lange war die 2001 gegründete Unternehmensgruppe für Restplatzvermarktung, Serverleistungen und Adserving (Adition) bekannt. Nachdem United Internet 2008 eine Beteiligung an Virtual Minds erworben hatte, baute Gründer Kleiser durch Akquisitionen und Beteiligungen einen „Full Tech Stack“ für den automatisierten Online-Media-Handel auf. Teil des Portfolios ist die führende deutsche Supply Side-Plattform Yieldlab.

Platz 12 Matthias Pantke, Gründer und Geschäftsführer von Permodo

12_pantke_matthiasMatthias Pantke ist einer der erfolgreichsten Performance-Vermarkter Deutschlands: Mit dem 2008 gegründeten Online-Werbemarktplatz adscale baute er den deutschen Real-Time-Bidding-Markt mit auf. 2012 übernahm Ströer adscale; Pantke blieb bis Mai 2015 in führenden Positionen bei Ströer tätig. Parallel gründete er den Mobile-Performance-Vermarkter Permodo mit. Seit September 2015 führt er dessen Geschäfte – mit enormen Erfolg, wie man hört.

Platz 13 Tim Ringel, Geschäftsführer der Netbooster Group

13_ringel_timTim Ringels Karriere ist sicherlich eine der beeindruckendsten im europäischen Performance-Marketing: 1999 gründete er in Duisburg die Agentur Metapeople und lenkte deren Geschäfte so geschickt, dass er die Mitarbeiterzahl auf 120 steigern konnte. 2011 übernahm die französische börsennotierte Agenturgruppe Netbooster Metapeople. Seit 2013 steht Ringel als CEO der gesamten Gruppe vor, die 450 Mitarbeiter in 19 Büros weltweit beschäftigt.

Platz 14 Ralf Priemer, Geschäftsführender Gesellschafter und Mitgründer von Channel Pilot Solutions

Ralf PriemerMit Channel Pilot können Shop-Betreiber ihre Artikel unkompliziert auf wichtigen Plattformen wie Preisvergleichsportalen und Marktplätzen platzieren. In nur zwei Jahren gewann der Dienstleister mehr als 400 Online-Shops als Kunden. Mitgründer Ralf Priemer (zuvor u.a. für Arvato und HRS tätig) war zunächst nur Gesellschafter; seit Juni 2015 leitet er als Geschäftsführer die Internationalisierung des Unternehmens.

Platz 15 Christoph Bornschein, Gründer und Geschäftsführer von TLGG

15_bornschein_christophZerrissene Jeans, Wuschelmatte und Zottelbart: Wer Christoph Bornschein kennenlernt, erkennt ihn möglicherweise nicht gleich als erfolgreichen Geschäftsmann. 2008 gründete er gemeinsam mit zwei Kompagnons TLGG – eine der ersten deutschen Social-Media-Agenturen. Bald sollten Lufthansa, Eon und Thyssen Krupp zu den Kunden gehören. Die Krönung des bisherigen Erfolges: Im Februar 2015 übernahm das Agenturnetzwerk Omnicom TLGG.

Platz 16 Jana Kusick, Managing Director bei Plista

16_kusick_janaIm Februar 2010 fing Jana Kusick als Sales Managerin bei dem Content-Recommendation-Vermarkter Plista an; im September 2013 war sie in der Geschäftsführung angekommen. Wenig später erfolgte Plistas Exit an die GroupM (WPP). Die drei Plista-Gründer haben heute kaum mehr mit dem Tagesgeschäft zu tun; der ehemalige CEO Dominik Matyka ist bereits ganz ausgeschieden. Nun ist die 32-jährige Kusick die starke Frau bei Plista und führt von Berlin aus 180 Mitarbeiter.

Platz 17 Jens Pfau, stellvertretender Geschäftsführer von Jung von Matt/Alster

17_pfau_jensDer Jung-von-Matt-Kreative Jens Pfau (Kopf hinter „Supergeil“) weiß offenbar wie kein Zweiter, wie man Menschen über das Netz berührt: Im Dezember ging der von ihm erdachte Spot „Heimkommen“, in dem ein Großvater seinen Tod vortäuscht, damit seine Kinder Weihnachten nach Hause kommen, viral durch die Decke und erhielt weltweite Aufmerksamkeit. Insgesamt 65 Millionen Views alleine bei Youtube und Facebook stehen bislang zu Buche.

Platz 18 Stefan Ropers, Managing Director Central Europe von Adobe

18_ropers_stefanAdobe ist schon seit Langem viel mehr als „nur“ Kreativsoftware: Mehr als drei Milliarden US-Dollar hat das Unternehmen seit 2009 in die Entwicklung der „Digital Marketing Cloud“ investiert; 2015 sorgte sie für 1,36 Milliarden US-Dollar Umsatz. In Deutschland nutzen bereits Rocket Internet, Otto und die Scout-24-Gruppe die Marketing-Software. Seit Oktober 2015 soll der ehemalige Microsoft-Manager Stefan Ropers Adobes Transformationsprozess in Europa vorantreiben.

Platz 19 Elvir Omerbegovic, Gründer und Geschäftsführer von Selfmade Records

19_omerbegovic_elvirElvir Omerbegovic hat als einer der ersten erkannt, wie man Musik über das Internet erfolgreich vermarktet: Die Veröffentlichungen seines Labels Selfmade Records werden aufwändig in Videos inszeniert, die über Youtube und Facebook Millionen von Kids erreichen. Die Folge: Acht Nummer-Eins-Alben in Folge. Die bei Vertragsabschluss noch unbekannten Selfmade-Künstler wie Kollegah, Favorite und Casper kennt heute nahezu jeder deutsche Teenager.

Platz 20 Klaus Ludemann, Geschäftsführer von Ligatus

20_ludemann_klausDie Gruner+Jahr-Tochter Ligatus ist in Europa einer der führenden Player für Werbung am Artikelende. Dieser Erfolg ist zu einem großen Teil dem ehemaligen Telko-Manager Klaus Ludemann sowie dem später dazugestoßenen Lars Hasselbach zu verdanken, die das Geschäft erfolgreich internationalisiert haben. Schätzungen von Branchenexperten zufolge setzt Ligatus jährlich einen mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag um und trägt so beträchtlich zum Digitalumsatz von G+J bei.

Platz 21 David Fischer, Erfinder und Macher von Highsnobiety

21 _fischer_davidMit dem 2005 gelaunchten Blog Highsnobiety erreicht David Fischer mittlerweile 4,1 Millionen Besucher in einer attraktiven, Lifestyle-affinen Zielgruppe. In Social Media sind die Highsnobiety-Fans sind aktiver als die von Vice oder GQ.

Platz 22 Christian Sauer, Gründer und Geschäftsführer von Webtrekk

22_sauer_christian2003 hat Christian Sauer Webtrekk gegründet, heute ist das Unternehmen in 25 Ländern aktiv. Kunden wie Zalando, Bild und Hugo Boss analysieren mit Webtrekk die Aktivitäten ihrer Website- und Shop-Besucher.

Platz 23 Hansjörg Blase, Christoph Brust und Falk Bielesch, Gründer und Geschäftsführer von Esome advertising

23_esome_gfUnter der Ägide von Christoph Schäfer (s. Platz 2) hat dieses Trio mit Esome aus dem Stand einen der größten Dienstleister im Bereich Facebook Advertising gegründet – und dafür die GroupM als Joint-Venture-Partner gewonnen.

Platz 24 Marcus Tober, Gründer und Geschäftsführer von Searchmetrics

24_tober_marcus_neuSeine Diplomarbeit schrieb Marcus Tober 2005 über Tools für Suchmaschinenoptimierung. Mit Searchmetrics gründete er danach einen eigenen Anbieter. Heute ist das Unternehmen weltweit aktiv und beschäftigt 220 Mitarbeiter.

Platz 25 Philip Matesanz, Betreiber von youtube-mp3.org

Rund 200 Millionen Visits monatlich verzeichnet der Youtube-MP3-Converter von Philipp Matesanz. Der Mittzwanziger betreibt die Seite aus seinem Kinderzimmer und setzt damit monatlich geschätzt niedrige sechsstellige Eurosummen um.

Platz 26 Paul Ronzheimer, Chefreporter bei „Bild“

26_ronzheimer_paulKaum ein Journalist dürfte dem „deutschen Mainstram-Leser“ neue digitale Plattformen im gleichen Maße nahebringen wie Paul Ronzheimer: Mit der Video-App Periscope begleitete er syrische Flüchtlinge und berichtete live von den Pariser Anschlägen.

Platz 27 Johannes Beus, Gründer und Geschäftsführer von Sistrix

27_beus_johannesSeit 2001 beschäftigt sich Johannes Beus mit Suchmaschinenoptimierung. Heute gehören er und sein Tool Sistrix in dem Bereich zu den absoluten Autoritäten in Deutschland. Beus gilt als Erfinder des Sichtbarkeitsindex.

Platz 28 Oskar Nick, Betreiber des Youtube-Kanals Majestic Casual

Fast eine Milliarde Views und 2,7 Millionen Abonnenten: Der 24-jährige Oskar Nick betreibt mit Majestic Casual einen der größten Youtube-Kanäle im Musikgeschäft und blieb bislang anonym. Nun plant er eine weltweite eigene Event-Serie.

Platz 29 Peter Schilling, Miterfinder und Macher von heftig.co

29 _schilling_peter2Über das Viralportal heftig.co und die Qualität seines Contents wurde und wird kontrovers diskutiert. Wir finden: in anderthalb Jahren aus dem Nichts eine Reichweite von 50 Millionen Unique Usern aufzubauen, verdient Beachtung.

Platz 30 Jerome Cochet, Senior Vice President Sales & Marketing bei Zalando

30_cochet_jeromeJerome Cochet ist beim E-Commerce-Shootingstar Zalando nicht nur für das mehrere hundert Köpfe starke Marketing-Team verantwortlich. Er leitet auch den Aufbau des Vermarktungssegments Zalando Media Solutions.

Platz 31 Teja Töpfer & Benni Schröter, Gründer und Geschäftsführer von Facelift

31_facelift_gf15 Millionen Euro Funding, mehr als 150 Mitarbeiter: Teja Töpfer und Benni Schröter haben aus Facelift innerhalb weniger Jahre einen der größten europäischen Player im Bereich Social-Media-Technologie gemacht.

Platz 32 Fabian Spielberger, Erfinder von MyDealz

32 Spielberger Fabian mydealz NEUEigentlich wollte Fabian Spielberger mit einem Blog nur seine Freunde über Handyschnäppchen informieren. Heute erreicht MyDealz 3,5 Millionen User monatlich und beschäftigt 40 Mitarbeiter.

Platz 33 Stefan Zilch, Geschäftsführer von Spotify DACH

33 _zilch_stefanDreiviertel der 75 Millionen Spotify-Nutzer greifen auf die werbefinanzierte, kostenlose Variante des Musikdienstes zurück. Stefan Zilch ist dafür verantwortlich, den deutschsprachigen Werbekunden die ausgefeilten Targeting-Möglichkeiten von Spotify zu erklären.

Platz 34 Jonas Drüppel, Roland Grenke und Daniel Taschik, Macher von Dubsmash

34 _dubsmash_gruenderÜber 75 Millionen Downloads in mehr als 190 Ländern verzeichnet die App Dubsmash, mit der Nutzer Handyfilmchen mit Filmdialogen unterlegen können. Zu den Fans gehören Mark Zuckerberg, Rihanna und Jimmy Fallon.

Platz 35 Lukas Klumpe, Geschäftsführer von Athletia

35_klumpe_lukasEinst eine Tochter von Mediakraft, ist Athletia heute ein eigenes Unternehmen, das u.a. die Bundesliga zu seinen Kunden zählt. Chef Lukas Klumpe (25) wandelt das Unternehmen gerade sehr clever vom Netzwerk zum Technologieunternehmen um.

Platz 36 Anna-Lea Popp, „Fashion Hippie Loves“

36_popp_anna_leaFast eine Million User folgen Anna-Lea Popp, alias „Fashion Hippie Loves“ bei Instagram. Damit ist die Schwäbin mit die wichtigste Fashion-Influencerin auf der Plattform in Deutschland.

Platz 37 Arthur Gerigk, Global CMO bei Rocket Internet

37_gerigk_arthurArthur Gerigk verantwortet in mehr als 110 Ländern weltweit die Marketingaktivitäten von Rocket Internet. Zurzeit leitet Gerigk außerdem die Entwicklung einer unternehmenseigenen Werbetechnologieplattform.

Platz 38 Daniel Krahn & Daniel Marx, Gründer und Geschäftsführer von Urlaubsguru

38_urlaubsguru_gruenderIm Sommer 2012 starteten Krahn und Marx als Hobby die Reiseschnäppchenseite Urlaubsguru. Heute beschäftigt ihr Unternehmen 120 Angestellte, unterhält Standorte in vier Ländern und erwartete für 2015 einen Außenumsatz von 100 Millionen Euro.

Platz 39 Frederike Voss, Geschäftsführerin und Mitgründerin von oOrbyd

39_voss_frederikeNach Stationen bei den US-Größen Appnexus und Audience Science hat die deutsche Adtech-Expertin Frederike Voss mit Orbyd erstmals selbst gegründet: einen „unabhängigen Full-Service-Anbieter für Real Time Advertising.“

Platz 40 Fredrik Harkort, Geschäftsführer und Mitgründer von Social Media Interactive / Bodychange

40_harkort_fredrikFredrik Harkort verkauft mithilfe von wie Promis Detlef „Dee“ Soost und Ex-Wrestler John Cena unter dem Slogan „I Make You Sexy“ erfolgreich Fitness im Netz. Umsatz 2014: Sieben Millionen Euro.

Platz 41 Martin Ott, Managing Director Northern, Central and Eastern Europe von Facebook

41_ott_martinMartin Ott ist einer der wichtigsten Manager Facebooks auf europäischer Ebene. Seit 2012 führt er die Plattform auch auf unserem Kontinent nahezu unaufhaltsam in jeden Mediaplan.

Platz 42 Benjamin Bunte, Jan Kaiser und Christina Voigt, Geschäftsführer von Performance Media

42_performance_media_gfSeit dem Ausscheiden von Christoph Schäfer (s. Platz 2) und Nico Shenawai im vergangenen Oktober führt dieses Trio die Geschäfte von Performance Media – einer der größten Performance-Agenturen unseres Landes.

Platz 43 Carolin von Karstedt, Abteilungsleiterin Online Marketing bei Otto

43_von_karstedt_carolinCarolin von Karstedt verwaltet seit einigen Monaten das millionenschwere Online-Marketing-Budget von Otto. Ihrer Berufung geht eine langjährige konzerninterne Karriere voraus.

Platz 44 Christian Bartens, Gründer und CEO von Datalicious

44_bartens_christianIm früheren Leben war Christian Bartens Reiseveranstalter, die New Economy machte ihn zum Onliner. In Australien baute er mehrere Unternehmen im Bereich Datenmanagement auf. Nun entert er mit Datalicious gerade wieder den deutschen Markt – von Australien aus.

Platz 45 Florian Heinemann, Gründer von Project-A

45_heinemann_florianFlorian Heinemann ist einfach Florian Heinemann. Vermutlich gibt es wenige Performance-Marketing-Freunde, die noch nicht von ihm gehört haben, oder zumindest einen seiner Vorträge bei Youtube angeschaut haben. Do your homework.

Platz 46 Ninon Götz, Gründerin von Très Click

46_goetz_ninonDas Hamburger Fashion- und Lifestyle-Magazin Très Click hat im Web innerhalb weniger Monaten eine Reichweite von fast 400.000 Leserinnen aufgebaut. Nun klopfen die großen Verlage bei ihr und Mitgründerin Alexandra Springer an.

Platz 47 Christian Griesbach, Managing Director DACH & Eastern Europe bei Teads

47_griesbach_christianChristian Griesbach ist seit 1998 in der Digitalvermarktung tätig; war lange Jahre General Manager Digital Marketing bei Axel Springer. Nun etabliert er den französischen In-Banner-Video-Vermarkter Teads auf dem deutschsprachigen Markt.

Platz 48 Mattias Protzmann, Gründer von Contentfleet

48_protzmann_mattiasEinst Journalist, heute Serienunternehmer: Mattias Protzmann gründete Getanet (übernommen von Kircher Burkhardt), Statista sowie Contentfleet (beide von Ströer aufgekauft). Heute ist er Chief Digital Officer bei Ströer Media.

Platz 49 Thomas Bindl, Gründer und Geschäftsführer von Refined Labs

49_bindl_thomasWieviele Klicks, Besucher und Sales bringt meine Werbung bei Google, Facebook – oder sogar im TV? Diese Frage beantwortet Thomas Bindl mit Refined Labs Kunden wie Sixt, T-Mobile und der Scout24-Gruppe.

Platz 50 Julia Schössler, Geschäftsführerin von Schoesslers

50_schoessler_juliaJeder in der Online-Branche kennt Julia Schössler. Mit ihrer PR-Agentur betreut sie große internationale Player der Branche wie Appnexus, Rocket Fuel und Outbrain sowie deutsche Champions wie Adjust und Esome.

 

 

 

 

absatzwirtschaft_omr_coverDas Rockstars Fifty Ranking ist ebenfalls in der neuen Ausgabe der Marketing-Fachzeitschrift Absatzwirtschaft enthalten. Wir haben das gesamte Heft inhaltlich gestaltet – unbedingt mal reinschauen!

Ein Nachwort:

Um diese Liste erstellen zu können, haben wir recherchiert, mit Personen aus der Branche gesprochen und dann versucht, so gut als möglich ein Bild vom „State of the Market“ zu zeichnen. Das Endergebnis ist auch ein Ergebnis vieler langer und kontroverser interner Diskussionen. Natürlich ist das Ranking am Ende immer noch eine subjektive Auswahl. Mit Sicherheit fehlen darauf Personen, die eigentlich einen Platz verdient hätten. Zum Beispiel ist uns tatsächlich erst nach Druckschluss klar geworden, dass einer der relevantesten Manager für Messaging-Apps bei Facebook ein alter Bekannter der deutschen Internet-Szene ist, nämlich Malte Feller. Jemand wie Malte hätte sicher auf die Liste gehört. Was wir dennoch mit absoluter Sicherheit sagen können: Alle, die jetzt auf der Liste vertreten sind, sind mehr als einen Blick wert.

 
close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Technical Digital Analyst (M/W)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Online Marketing Manager Retargeting (m/w)
    Hamburg
    bonprix Handelsgesellschaft mbH
  • imgsmallhover
    Account Manager Online Marketing (m/w)
    Nürnberg
    exito GmbH & Co. KG
  • imgsmallhover
    Online Art Director (m/w) für 14 internationale Online-Shops
    Hamburg
    bonprix Handelsgesellschaft mbH
  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (w/m)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
> Alle anzeigen

1 Kommentar

  1. Stefan Oberschelp 01.02.2016 um 18:20 Uhr Antworten

    Liebe OM Rockstars,
    aus meiner Sicht fehlt hier definitiv noch ein Name: Jochen Krisch von excitingcommerce!

0 Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*